Amway rüstet im Milliardenmarkt Japan auf

Amway-Japan

Japan gehört zu einem der wichtigsten internationalen Märkte des MLM-Giganten Amway, der in 2017 einen weltweiten Umsatz in Höhe von 8,6 Milliarden Dollar erzielen konnte. Um die Marktanteile im „Land der aufgehenden Sonne“ weiterhin auszubauen, wurde jetzt Anfang April ein neues Amway-Center in Tokyo eingeweiht.

Umsatz in Japan beträgt knapp 1 Milliarde Dollar

Das Headquarter von Amway befindet sich in absoluter Bestlage von Tokyo und bietet das perfekte Umfeld für die dort tätigen Vertriebspartner. Rund 350 Angestellte kümmern sich hier um die Belange, der rund 700.000 Vertriebspartner des Unternehmens, das in Japan mit circa 200 Produkten einen Umsatz in Höhe von knapp 1 Milliarde Dollar erzielt.

Das neue Amway-Office ist ein absolutes State-of-the-Art Business-Center für die japanischen Berater geworden, dass sicherlich einige Millionen Dollar bis zur Fertigstellung verschlungen haben dürfte. Hochmodern und repräsentativ eingerichtet und mit einer Beauty-Lounge, Shop, Café und Schulungsräumen für bis zu 300 Teilnehmern ausgestattet, bietet Amway ein perfektes Umfeld für die Vertriebspartner, um das Business langfristig und professionell aufzubauen.

Perfekte Arbeitsbedingungen für Amway-Berater in Tokyo

Weltweiter Umsatz betrug 2017 8,6 Milliarden Dollar

Amway, das weltweit größte MLM-Unternehmen, konnte 2017 einen Umsatz in Höhe von 8,6 Milliarden Dollar erzielen. Damit hat der Network-Marketing-Gigant aus Ada, Michigan, USA, von 2002 bis 2017 einen kumulierten Umsatz in Höhe von mittlerweile 132,9 Milliarden Dollar erzielt und ist langfristig strategisch in über 100 internationalen Märkten positioniert.

Hier geht es zum Unternehmensprofil: