hajoona geht anders!

hajoona-dirk-Jakob

Wer schon längere Zeit im Network Marketing tätig ist, der kennt sicherlich den Unterschied zwischen amerikanischen und deutschen Unternehmenskulturen. Während viele neue US-Unternehmen verstärkt auf den Momentumfaktor und visionäres Trommelfeuer in der Kombination mit Einstiegspaketen setzen, geht es bei Network Marketing Unternehmen aus Deutschland eher bodenständig zu, was bereits bei der regulären Zulassung von Produkten beginnt, um eine rechtssichere Situation für die Vertriebspartner zu schaffen.

Die hajoona GmbH wurde 2013 in Heidelberg gegründet und wer einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens wirft, entdeckt in der Unternehmensführung ein Dreiergestirn aus Machern, die geballtes Know-how, Wissen, Praxis und langjährige Erfahrungen aus den unterschiedlichen Bereichen synergetisch vereinen.

Mit über 35 Jahren Erfahrung im Direct Selling hat sich Dirk Jakob, Gründer und Geschäftsführer von hajoona, einen Namen als Coach, Autor und Consultant gemacht. Als Vertriebspartner baute er in zehn Jahren eine Vertriebsorganisation mit über 100.000 Partnern auf, die einen Jahresumsatz von 1 Milliarde DM erzielten. Über 850.000 Menschen besuchten seine Trainings und Seminare und er coachte in der Vergangenheit zahlreiche Networker, die heute in ihren Unternehmen absolute Top-Positionen besetzen.

Daniela Lipgens, kaufmännische Geschäftsführerin, ist studierte Diplom Betriebswirtin mit den Schwerpunkten Marketing und Außenwirtschaft und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Unternehmens- und Mitarbeiterführung und ist zudem auf den Aufbau von internationalen Strukturen spezialisiert.

Auch der Name Andrej Uschakov, Mitbegründer der hajoona GmbH, dürfte zahlreichen Networkern geläufig sein. Der ausgebildete Dirigent startete vor knapp 16 Jahren im Network Marketing und besetzte mehrfach absolute Führungspositionen in verschiedenen Unternehmen, erhielt höchste Auszeichnungen und ist zuständig für den Vertriebsaufbau und die Betreuung der Geschäftspartner.

Ist hajoona einfach ein weiteres Network im Bereich der Nahrungsergänzungen oder sogar der nächste Himmelsstürmer innerhalb der Branche? Dirk Jakob: „Nahrungsergänzungen sind und bleiben eines der größten Trendthemen und Zukunftsmärkte, insbesondere durch die Generation der Babyboomer, die sich weltweit Gedanken über die eigene Gesundheit machen. Ich bin mir sicher, dass es viele Menschen gibt, die ein Unternehmen mit solidem, seriösem und durchdachtem Hintergrund suchen. Viele sind es einfach leid und haben schon fast den Glauben an die Branche verloren, da Betreuung, Nachhaltigkeit und Kontinuität vernachlässigt werden. Wir positionieren uns da komplett anders!“

Klar abgegrenzte Produktpalette

„Nicht die Unternehmen mit den meisten Produkten oder dem größten Marketingbudget werden den Markt der Zukunft erobern, sondern die, die es schaffen `Best in One-Produkte´ auf natürlicher Basis herzustellen, die eine gewünschte Wirkung hinterlassen, dem Nutzer Vorteile bringen, ein faires Preis-/ Leistungsverhältnis haben und den Partnern dauerhaftes Einkommen sichern.“ so Andrej Uschakow, der mit verantwortlich für die Gründung von hajoona war.

hajoona bietet 2+ 2 Produkte an. Die zwei Hauptprodukte h-SUN+, ein grüner Kaffee mit Heilpilzen, Acerola, Acai, Cholin etc. zur Entschlackung, Entgiftung und um Menschen zu unterstützen ihr Wunschgewicht zu erreichen und h-ONE+, ein Aronia- Granatapfelgetränk mit 37 Kräutern, Q 10, L-Carnitin etc. zur optimalen Vitalstoffversorgung.

„Unser Konzept heißt: Genuss plus Funktion“ so, Daniela Lipgens, kaufmännische Geschäftsführerin „Unsere Kunden und Teampartner schätzen unser durchdachtes Sortiment, welches nicht nur gut schmeckt, sondern Menschen unterstützt ihre gesundheitlichen Ziele zu erreichen. Mit den Folgeprodukten h-SUN clean I & II – einem idealen, 2-stufigen Darmsanierungsprogramm runden wir unser Angebot ab. Das war es, denn mehr braucht es nicht. Wenn jemand krank ist, sollte er unseres Erachtens einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen und nicht auf semiprofessionelle Ratschläge von Verkäufern hören.“

Schon Jahre vor dem Start von hajoona hatte Dirk Jakob von den Produkten gehört und daher konnten sie so schnell und mit der Unterstützung von führenden Universitäten und Instituten umgesetzt werden. „Sicher werden wir nie eine unüberschaubare Produktpalette anbieten, sondern immer wieder die bestehenden Produkte verbessern und den aktuellen Forschungen anpassen“ so Lipgens.

Neues Marketingkonzept

Andrej Uschakow: „Wir haben mit hajoona ein Unternehmen mit Werten geschaffen, die auch gelebt werden. Als Top-Networker wollte ich nicht immer wieder Versprechungen von fremdländischen Unternehmen oder Geschäftsführern weitergeben, die nur ihr eigenes Interesse in den Vordergrund stellen. Menschen wollen an das Gute glauben, deswegen sollten wir das, was wir versprechen, auch ernst nehmen. Deswegen war ich so froh, dass wir eben ein Unternehmen gegründet haben, was nicht laut auftritt sondern still wächst. Und wir haben genau die richtigen, integren Leute gefunden, die zu uns passen.“

Dirk Jakob ergänzt: „Ein wesentlicher Unterschied besteht auch darin, dass wir unsere Teampartner mit ganz neuen Marketingmethoden unterstützen. So haben wir in langer Arbeit den „Einladebutler“ exklusiv für unsere Teampartner entwickelt. Das ist ein geniales Tool, bei dem Prominente und Fachleute im Namen und Auftrag des einzelnen Teampartners Menschen einlädt und anspricht. Stellen Sie sich doch einmal vor: Da bekommt ein von Ihnen ausgesuchter Interessent ein Video von z.B. dem erfolgreichsten Deutschen Mannschaftstrainer oder dem Gewinner der Fernsehstaffel „Biggest Looser“ der diesen persönlich in Ihrem Auftrag anspricht und SIE empfiehlt! Das ist grandios. Man muss sich nur einmal vorstellen, wie viele „Neins“ damit vermieden werden und welches Image jeder Einzelne aufbauen kann. Aber das ist eben auch nur ein von uns neu entwickeltes Werkzeug.“

Auch beim Marketingplan wurden neue Wege gegangen. Als Motor für das langfristig passive Einkommen wird ein Unilevelplan genutzt und andererseits hat jeder sofort die Chance durch erfolgreiche Empfehlungen oder den direkten Verkauf gleich im ersten Monat ein vierstelliges Einkommen zu erzielen. Durch ein spezielles Konzept kann man sogar an der Sideline und an der Upline mit verdienen, so Dir Jakob. Insgesamt gibt es 11 verschiedene Einkommensarten, die auf die besonderen Leistungen des Einzelnen abgestimmt sind, wobei eine optimale Ausschüttung gewährleistet ist.

hajoona Academy für Groß & Klein

hajoona arbeitet europaweit und baut erst einmal seine „homebase“ stark aus. Es ist geplant hajoona Treffs in verschiedensten Regionen aufzubauen, die Zentren der Begegnung sind. Dort werden neben der eigenen Karriere auch andere Belange angesprochen, Kurse von Fachleuten wie z.B. Yoga, GFK, alternative Heilmethoden, verantwortlicher Umgang mit angeblich hyperaktiven Kindern, Persönlichkeitsentwicklung etc. angeboten.

Dirk Jakob: „Wir legen natürlich einen gesteigerten Wert auf die Ausbildung unserer Geschäftspartner, da dies ja auch durch unseren Background begründet, eine unserer größten Kernkompetenzen darstellt, die uns von anderen Unternehmen eindeutig unterscheidet. Motivation ist gerade anfänglich absolut entscheidend. Später wird aber die fundierte Ausbildung ausschlaggebend sein, um langfristig Erfolg zu haben. Dazu gehören Themen wie Feedbackkultur, eigene Potentiale zu erkennen und zu fördern, Führungs-Know-how zu entwickeln und vieles mehr. Ohne diese Weiterbildung wird die Organisation auf dem gleichen Stand bleiben und es werden nur die Personen ausgetauscht, wobei eine Entwicklung aber nicht stattfindet.“

Hier geht es zum Unternehmensprofil

 

2 Antworten
  1. Jörg Fuhrmann says:

    Nachdem ich viele Jahre mit US-Firmen im Direktvertrieb meine Erfahrungen gesammelt habe, hat mich der Besuch eines der Hajoona-Firmengründer in meinem schweizer Institut sehr positiv überrascht. Die Produktwirkung, sowie die Qualität haben mich letztlich dazu überzeugt das schlüssige Konzept „Made in Germany“ (ohne künstlichen Fruchtzucker), produziert nach höchstem deutschen Lebensmittelstandard und mit besten Inhaltsstoffen, in mein Praxiskonzept bspw, zur Burnout-Prävention und Gewichtsreduktion zu integrieren. Seitdem empfehle ich die Produkte auch gerne weiter und sehe einer positiven Zukunft mit einer Partnerfirma entgegen, wo das Wort noch Gewicht hat.

  2. Ursula Steinbauer says:

    Wenn man sich schlau machen möchte, woher ein Teil dieses Konzeptes herkommt welches Hajoona umsetzt, muss man Dirk Jakob fragen bei welchem amerikanischen Unternehmen er gearbeitet hat. Und das Unternehmen in USA hat Firmenwurzeln, welche bis ins Jahr 1932 Zurückgehen!,

    Diese Aussage:“Während viele neue US-Unternehmen verstärkt auf den Momentumfaktor und visionäres Trommelfeuer in der Kombination mit Einstiegspaketen setzen, geht es bei Network Marketing Unternehmen aus Deutschland eher bodenständig zu“

    trifft für das Unternehmen in dem er gearbeitet hat sicher nicht zu. Ich glaube Herr Jakob hat in USA sehr viel Gutes mitgenommen und setzt nun einen Teil davon in D um. Es ist meines Erachtens nur nicht sehr nett, von einem ehemaligen Arbeitgeber Know-how mit zunehmen und dann ein in D vor so kurzer Zeit gegründetes Unternehmen als “ bodenständiger“ zu bezeichnen.
    Leben und leben lassen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.