Ist Europa für Nu Skin unbedeutend?

Nu-Skin-Asia-2015

Seit 2013 brechen die Umsätze von NU Skin kontinuierlich ein und sind in 2015 auf einen Umsatz in Höhe von 2,24 Milliarden Dollar zusammengeschmolzen.  Das an der Börse notierte Unternehmen aus Utah hat den Fokus komplett auf Asien gerichtet und der europäische Markt scheint so gut wie keine strategische Rolle zu spielen.

China ist der wichtigste Markt für Nu Skin

Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Nu Skin rund 1,363 Milliarden Dollar Umsatz in China, was einem Umsatzanteil in Höhe von 43 Prozent am Gesamtumsatz entsprach. In 2015 sind die Umsätze in diesem schwierigen Markt zwar auf rund 771,6 Millionen Dollar eingebrochen, betrugen aber immerhin noch 34 Prozent am Gesamtumsatz.

Magere Umsätze in Europa

In 2015 wurde in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) insgesamt nur ein Umsatz in Höhe von 137,2 Millionen Dollar erzielt, womit der Umsatzanteil in dieser Region, gemessen am Gesamtumsatz nur 6 Prozent ausmacht.

Das Nu Skin Management setzt auf Asien

Die höchsten Umsätze erzielt Nu Skin in Asien, das in die Regionen „Greater China“, „North Asia“ und „South Asia Pacific“ aufgeteilt wurde. Rund 79 Prozent aller Umsätze werden somit in diesen drei Regionen erzielt und auch ein Investment in Shanghai, wo NU Skin im April 2015 den weltweit größten „Nu Skin-Store“ eröffnet hat, zeigt ganz klar auf, welche Märkte in der Zukunft Priorität haben.

Nu Skin Umsätze 2015 nach Regionen in Millionen Dollar

Umsätze in Millionen Dollar
RegionUmsatzProzent
Greater China771,634 %
North Asia686,531 %
South Asia Pacific32214 %
Americas329,715 %
EMEA137,26 %
Gesamtumsatz2.247100 %

 

Hier geht es zum Unternehmensprofil