Melaleuca will Mitarbeiter zu Millionären machen

Melaleuca-Frank-Vandersloot-2016

Das aus Idaho stammende MLM-Unternehmen Melaleuca ist scheinbar weiterhin auf Wachstumskurs und CEO Frank VanderSloot scheint sich sicher, dass das Rekordergebnis von 2015 im laufenden Geschäftsjahr übertroffen werden kann.

In 2015 hat Melaleuca immerhin einen Umsatz in Höhe von 1,33 Milliarden Dollar erzielt und hat sich damit einen festen Platz unter den „Billion-Dollar-Direct-Selling-Companies“ unter der Ägide von VandeSloot gesichert, der seit der Gründung in 1985 die Geschicke des MLM-Giganten leitet.

Mitarbeiter sollen Millionäre werden

„Das Unternehmen ist auf Langfristigkeit ausgerichtet und auch die Mitarbeiter sollen am Erfolg des Unternehmens partizipieren und möglichst als Millionäre in den Ruhestand gehen.“, so VanderSloot.

Loyalität und eine langjährige Betriebszugehörigkeit sind allerdings Bedingung, um in den Genuss des hauseigenen „Treueprämien-Programms“ zu kommen. Ende 2015 hat Melaleuca an 197 Mitarbeiter eine Zusatzprämie in Höhe von 2,3 Millionen Dollar ausgeschüttet. In den vergangenen neun Jahren wurde insgesamt 17,5 Millionen Dollar an knapp 1.000 Mitarbeiter ausbezahlt.

Melaleuca entwickelt, produziert und vertreibt über 480 Nahrungsergänzungsprodukte und hat eigenen Angaben nach folgende bereits für den Vertrieb eröffnet:

USA, Kanada, Taiwan, Korea, Japan, Australien, Puerto Rico, Malaysia, Neuseeland, Irland, Holland, Singapur, China, Deutschland, Mexiko, Österreich, Polen und England.

Foto: Melaleuca – CEO Frank Vandersloot

Hier geht es zum Unternehmensprofil