Tupperware-Event in Indonesien mit Rick Goings

Tupperware-Rick-Goings-Indonesien-2017

Tupperware I Rick Goings in Indonesien 2017

Am 25. September 2017 fand in Jakarta, Indonesien, ein Tupperware-Event mit rund 1.600 Vertriebspartnerinnen statt, zu dem auch Rick Goings, CEO des Unternehmens aus Florida anwesend war. Die gesamte Organisation des Events wurde von Nining Pernama, der Tupperware Geschäftsführerin von Indonesien, übernommen.

Asien ist umsatzstärkste Region von Tupperware

Seit nunmehr 20 Jahren ist Rick Goings CEO von Tupperware und treibt unermüdlich das Geschäft voran. Dabei kommt der hoch dotierte Manager, der allein in 2016 knapp 7,6 Millionen Dollar verdiente, viel herum in der Welt.

Rick Goings: „Im Direktvertrieb spielt die Religion, Herkunft oder Hautfarbe keine Rolle. Jedem kann der ganz große Durchbruch gelingen.“

Wichtigster Markt für den Plastikschüsselgiganten aus Florida ist der asiatische Markt. Hier wurde in 2016 ein Umsatz in Höhe von 2,21 Milliarden Dollar erzielt, was einem Umsatzanteil am Gesamtumsatz in Höhe von 34 Prozent entspricht.

Weltweit sind 13.000 Mitarbeiter bei Tupperware angestellt, wovon rund 1.000 im Headquarter in Florida arbeiten. Das Unternehmen hat die Tupperparty erfunden, eine Bezeichnung, die sogar rechtlich geschützt ist.

Indonesien ist eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 255 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt. Das Land verteilt sich auf 17.508 Inseln Mit ungefähr 200 Millionen Muslimen stellt Indonesien den Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt dar.

Hier geht es zum Unternehmensprofil USA

Hier geht es zum Unternehmensprofil Deutschland