Umsatzcrash bei Nu Skin

Nu-Skin-Usa

Seit der Gründung im Jahre 1984 konnte Nu Skin die Umsätze kontinuierlich steigern. Im Geschäftsjahr 2013 wurde jedoch vorerst mit einem Umsatz in Höhe von 3,18 Milliarden Dollar der Zenit des Wachstums erreicht. Im Geschäftsjahr 2014 kam es zum großen Umsatzcrash und die Umsätze sanken auf 2,57 Milliarden Dollar, was einem satten Minus in Höhe von 600 Millionen Dollar in nur einem Jahr entspricht.

Umsatztalfahrt in Asien setzt sich fort.

Steckt Nu Skin in der Asienfalle? Betrachtet man die Umsätze von Nu Skin für die ersten sechs Monate in 2015, so lagen die Umsatzrückgänge für die Regionen „Greater China“ und „North Asia“ und „South Asia“ zusammen bei rund 45 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2014. Aber auch in der Region Europa geht es turbulent zu. Hier sind die Umsätze in den ersten sechs Monaten 2015 gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2014 um satte 30 Prozent rückläufig.

Nu Skin gehört weltweit zu den größten und stabilsten MLM-Unternehmen, ist an der Börse notiert und gehört auch weiterhin zu den Top-Adressen im Network Marketing. Für 2015 scheint es zu einer Konsolidierung zu und vielleicht zu einer weiteren Abkühlung des Momentums zu kommen. Der Umsatzrückgang in Höhe von 600 Millionen Dollar entspricht einer Größenordnung, den zahlreiche andere MLM-Unternehmen erst einmal als Umsatzgröße erreichen möchten. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Management erfahren genug ist, den MLM-Giganten wieder auf Kurs zu bringen.

Nu Skin Kennzahlen 2014 und 2015 im Vergleich

Umsätze Nu Skin von Januar bis Juni in Millionen Dollar
RegionUmsatz 2014Umsatz 2015
Greater China508,798387,503
North Asia391,456 345,009
Americas 169,820163,340
South Asia/Pacific152,847 138,840
EMEA / Europa98,16768,849
Gesamt 1,321,088 1,103,541

Hier geht es zum Unternehmensprofil von Nu Skin

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.