Veronika & Fabian Fitzner auf Millionärskurs mit Jeunesse

Jeunesse-Fabian-und-Veronika-Fitzner-Diamond-Director

In nur 17 Monaten haben sich Veronika und Fabian Fitzner bei Jeunesse zum Diamond Director qualifiziert und sind mit Erreichen dieser Schlüsselposition eindeutig auf Millionärskurs. Insgesamt hat das Erfolgsduo in dieser Zeit schätzungsweise 320.000 Dollar mit dem Shootingstar-Unternehmen aus Florida verdient, wobei das Monatseinkommen mittlerweile auf gut 65.000 Dollar taxiert werden kann.

Erfolg im Network Marketing kommt nicht über Nacht

Erstmalig kam Fabian Fitzner in 2002 mit Network Marketing in Berührung. Zu diesem Zeitpunkt machte er eine Ausbildung zum Fitnesstrainer und startete nebenberuflich bei einem deutschen MLM-Unternehmen, nachdem ihn ein Freund auf diese Geschäftsmöglichkeit aufmerksam machte.

Zwar versuchte er ein Jahr lang sich ein stabiles passives Einkommen aufzubauen, aber monatlich kam er nie über ein Einkommen in Höhe von 300,- bis 400,- Euro hinaus und verlor so das Interesse an diesem Geschäft.

Auswanderung nach Teneriffa

Fabian Fitzner konzentrierte sich wieder auf seine Ausbildung zum Fitnesstrainer und lernte in 2006 seine Frau Veronika kennen. Die beiden wanderten kurzerhand nach Teneriffa aus und gründeten dort ihr eigenes Fitnessstudio. Ein Jahr später kamen ein weiteres Studio und ein Cateringunternehmen hinzu.

Plötzlich hatte die Woche wieder über 60 Stunden und nach sechs Jahren harter Arbeit entstand erstmalig ein passives Einkommen. In 2011 machten sich dann auch die Auswirkungen der Finanzkrise auf den Kanaren bemerkbar und in nur zwei Jahren brachen die Umsätze in den Studios um 50 Prozent ein. Angestellte mussten entlassen werden und das Geld reichte plötzlich nur noch knapp bis zum Monatsende.

Rückbesinnung auf die Möglichkeiten im Network Marketing

Eine Alternative musste her und so kam den beiden Auswanderern wieder in den Sinn, erneut im Network Marketing zu starteten. Die Wahl fiel auf das Unternehmen, bei dem Fabian Fitzner bereits 2002 erfolgreich scheiterte. In nur zwei Monaten bauten die beiden ein Team mit etwa 90 Partnern auf und mussten dann feststellen, dass nur zwei Personen wirklich aktiv das Geschäft betrieben.

Und diese beiden Personen hießen in diesem Fall Fabian und Veronika Fitzner, denn Duplikation fand im Team nicht wirklich statt, da den beiden die entsprechende Erfahrung im Network Marketing fehlte.

Die Suche nach einem Mentor begann

Aufgeben kam nicht infrage und die beiden begannen sich mit der Branche und den Erfolgsfaktoren im Network Marketing zu beschäftigen und lernten Führungskräfte kennen, die monatlich fünfstellige und sogar sechsstellige Einkommen erzielten. Die richtigen Mentoren waren gefunden und das Fundament für den Start bei einem US-Unternehmen in der stärksten Linie Europas war geebnet.

Hoch motiviert verkauften die beiden ihre Studios in Teneriffa und gingen im Februar 2014 wieder zurück nach Deutschland. Der Verkaufserlös sollte eigentlich drei Jahre lang ausreichen, um das neue Network-Business in Ruhe und ohne Druck aufbauen zu können. Die Rechnung ging allerdings nicht auf, denn der Käufer zahlte lediglich die Anzahlung und betrachtete die Angelegenheit damit als erledigt.

Niederlagen gehören zum Leben. Aufstehen auch!

Die Kontostände sanken, der Druck wurde größer, das Leasingfahrzeug musste zurückgegeben werden und am Ende reichte es noch für einen alten Peugeot 2006, Baujahr 2000, der mit zahlreichen Aufklebern versehen war, um die Roststellen zu übertünchen.

Fabian Fitzner erinnert sich: „Der Peugeot war eines dieser Autos, das man bei Geschäftspräsentationen eine Straßenecke weiter parken musste, um Interessenten nicht gleich bei der ersten Begegnung zu demotivieren.“

Es kam aber noch schlimmer, die finanziellen Reserven waren aufgebraucht und Fabian und Veronika Fitzner zogen auf dem Dachboden der Großmutter ein. Nach 13 Jahren Selbstständigkeit nahm Fabian Fitzner erstmalig wieder einen Job an. Jetzt kam zwar regelmäßig wieder Geld rein, aber das Network-Geschäft wurde komplett vernachlässigt.

Die Traumdiebe gewannen fast die Überhand

Eigentlich zweifelte Fabian Fitzner bereits an sich selbst und glaubte auch nicht mehr an den ganz großen Erfolg im Network Marketing. Bis zu dem Zeitpunkt, als ihn ein guter Freund und seine Frau Veronika mit der Frage konfrontieren, warum er aufgegeben habe an seinen Träumen zu arbeiten.
Dann folgte noch eine alles verändernde Frage mit großer Wirkung. Christian Gärtner setzte nach und zeigte Verständnis, indem er sagte: „Ich verstehe deine Situation, aber was ist mit den all den Menschen, denen Du in den letzten Monaten die Möglichkeit gezeigt hast, denen Du ihre Träume zurückgeben hast, denen Du einen Weg versprochen hast? Wenn Du jetzt aufgibst, werden all diese Menschen auch aufgeben.“

Das hatte wohl gesessen und neben einem vielleicht schlechten Gewissen, war urplötzlich wieder das eigene Motiv präsent, dass große „Warum“, also der eigene Beweggrund, bekam wieder ein Gesicht und so fiel die Entscheidung erneut durchzustarten,  dieses Mal mit dem eigenen Anspruch alles richtig und besser zu machen.

Neustart im Network Marketing nach 13 Jahren

Mitte 2015 wurde das Unternehmen, für das Fabian und Veronika Fitzner tätig waren, von Jeunesse aufgekauft und es herrschte Aufbruchsstimmung. Jeder, der dabei war, hatte das unbändige Gefühl zum richtigen Zeitpunkt, mit der richtigen Firma durchstarten zu können.

Bereits im zweiten Monat wurde die „Ruby-Position“ auf dem Karriereplan erreicht, womit erstmalig seit Monaten wieder über 10.000,- Euro verdient wurden. Dann ging es Schlag auf Schlag und nach nur 17 Monaten, im November 2016, bestätigte Jeunesse das Erreichen der Position zum „Diamond Director“, eine Karriereposition, mit der sich die beiden eindeutig auf Millionärskurs befinden.

Network Marketing hat unser Leben verändert

Fabian Fitzner: „Es war eine unglaubliche Reise in den letzten 17 Monaten. Wir haben mehr Länder besucht als in den 34 Jahren zuvor und dabei eine Organisation in über 40 Ländern und mit über 14.000 Partnern aufgebaut. Network Marketing und vor allem der Start bei Jeunesse hat definitiv unser Leben verändert.“

Für Fabian und Veronika Fitzner ist Network Marketing ein Lebensgefühl, bei dem es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung geht. Veronika Fitzner: „Viele Menschen starten zwar wegen des Geldes oder wegen der Produkte, aber sie bleiben dabei wegen der Bindungen und Freundschaften, die in diesem Geschäft entstehen.“

Fabian Fitzner: „Wir geben den Menschen mehr als nur Geld oder ein Produkt. Wir haben eine starke Ausbildung im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung. Wir schaffen Communities, wo sich die Partner mit positiven Menschen umgeben, die sich gegenseitig unterstützen.“

Top-Tipps von Veronika & Fabian Fitzner

  1. Arbeite an Deiner Persönlichkeit
  2. Sei Konstant in Deinen Aktivitäten ( mind. 2 Gespräche am Tag)
  3. Nutze Tools für dein Geschäft (Videos, Webinare usw.)
  4. Suche Dir einen Mentor, jemand der da ist wo Du hin willst
  5. Konzentriere Dich auf den Erfolg Deiner Partner

Hier geht es zum persönlichen Profil von Veronika & Fabian Fitzner