weeCONOMY AG vergibt Lizenz für Indonesien.

weeConomy-AG---Cengiz-Ehliz---Yudianto

Die Schweizer weeCONOMY AG vergibt eine Lizenz für das Cashback-System „wee“ und startet damit in Indonesien mit der Markterschließung Asiens. Den Zuschlag konnte sich der in Jakarta beheimatete Unternehmer Yudianto Tri sichern, der kurzfristig circa fünf Millionen Dollar in die Markterschließung des weltweit größten Inselstaates investieren wird.

„Zusätzlich wird die weeCONOMY AG im Rahmen ihrer Globalisierungsstrategie in 2017 noch Lizenzen für sechs weitere Länder vergeben, in denen „wee“ mittelfristig eingeführt wird“, so Cengiz Ehliz (46), Gründer und Mehrheitsaktionär des Unternehmens.

Cengiz Ehliz (46), Gründer und Mehrheitsaktionär begründet den strategisch gewählten Startpunkt für Asien analytisch: „Wir haben verschiedene asiatische Länder vor Ort intensiv analysiert und dann einen Schlüssel erarbeitet, der u.a. Einwohnerzahl, Kaufkraft, Online-Handelsvolumen, Handelsstruktur und Mobiltelefonie berücksichtigt.

Nicht zu vergessen die Motivation ausgewählter Unternehmer, die mit unserem revolutionären Produkt arbeiten möchten. Dieser Koeffizient ist für Indonesien phantastisch! Wir haben uns bewusst gegen den Start in China oder Japan entschieden, die wir in der folgenden Globalisierung, mit den Erfahrungen aus Indonesien, gleichermaßen erfolgreich bearbeiten werden.“

Mit dem Vollblut-Unternehmer Tri, zudem Wirtschaftspolitiker mit ausgewiesener Handelserfahrung, hat Ehliz für „wee“ einen Partner gefunden, der exakt in das gewünschte Anforderungsprofil passt. „Unser neuer Lizenznehmer“, so Ehliz, „ist mit seinen Reise- und Touristikunternehmen einer der erfolgreichsten Macher des Archipels und gleichermaßen seit über 10 Jahren in unterschiedlichsten herausragenden Funktionen der Industrie- und Handelskammer Jakartas aktiv. Zudem ist er Präsident des Einzelhandelsverbandes.“

Bereits kurzfristig wird in Jakarta ein Soft-Launch als Test erfolgen, langfristig und nach erfolgreicher Marktdurchdringung soll dann auch in Indonesien die globale Vision des Mobile Payment, in Weiterentwicklung des M-Commerce, für „wee“ umgesetzt werden. Derzeit arbeiten die Schweizer unter Hochdruck daran, das System des papierlosen Transfers von Zahlungen unter höchsten Sicherheitsstandards in ihr Cashback-System zu implementieren.

Aktuell wird ein 20-köpfiges Team des neuen Lizenznehmers in der Münchener Niederlassung der weeCONOMY mit Schulungen intensiv eingewiesen und qualifiziert. Im Rahmen des folgenden Soft-Launches stehen die Spezialisten der weeCONOMY dann bei der Markteinführung in Indonesien Pate.

Foto: Cengiz Ehliz (rechts im Bild) und Yudianto Tri nach der Vertragsunterzeichnung zum Einstieg des Cashback-Systems „wee“ in den asiatischen Markt / Indonesien.

Hier geht es zum Unternehmensprofil