Mary-Kay-Ash-2018

Mary Kay Ash gründete das Beautyunternehmen 1963

Das Direktvertriebsunternehmen Mary Kay Inc., mit Sitz in Addison, Texas, Dallas, wurde am Freitag, den 13. September 1963, von Mary Kay Ash gegründet und besteht nun seit 55 Jahren. Mit einem Umsatz in Höhe von 3,25 Milliarden Dollar in 2017 gehört das Unternehmen weltweit zu den Top-Marken im Beautybusiness. Mary Kay Ash verstarb am 22. November 2001 und wäre am 12. Mai 2018 100 Jahre alt geworden.

Mary Kay ist in 40 Ländern erhältlich

Als Mary Kay Ash am 13. September 1963 mit ihren Ersparnissen in Höhe von 5.000 US-Dollar, und der Unterstützung ihrer Familie das Unternehmen gründete, ahnte niemand, dass daraus einmal ein Milliardenkonzern entstehen sollte.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Heute ist Mary Kay ein Kosmetikunternehmen mit mehr als 700 Produkten, dass vielen Frauen bei der Verwirklichung ihrer unternehmerischen Träume geholfen hat, so David Holl, Präsident und Chief Executive Officer der Mary Kay Inc.

Um die Zukunft des Unternehmens zu sichern, investierte das Unternehmen mehr als 100 Millionen Dollar in die Produktion und Forschung, um die höchsten Standards in Bezug auf Sicherheit, Qualität und Leistung zu gewährleisten.

In Deutschland seit 1986 vertreten

Mary Kay Cosmetics GmbH mit Sitz in München wurde 1986 gegründet. In Deutschland betrugen die Umsätze des Beautyunternehmens im Geschäftsjahr 2016 46,71 Millionen Euro. Topverdienerin in Deutschland ist Birgit Johnson, die seit 1986 dabei ist.

Innerhalb von Mary Kay gilt allerdings Gloria Mayfield Banks, die in Baltimore, Maryland, lebt, als absolute Legende. Mit einem kumulierten Einkommen in Höhe von über 12 Millionen Dollar ist die charismatische Topleaderin, die 1988 bei Mary Kay startete und als erste Afroamerikanerin die höchste Karriereposition mit dem Titel » Elite Executive – National Sales Director « erreichte, die erfolgreichste und auch unangefochtene No.1 Beraterin des Unternehmens aus Texas.

Foto I Mary Kay Inc.

Hier geht es zum Unternehmensprofil USA

Hier geht es zum Unternehmensprofil Deutschland