Amway-Indien-CEO-Anshu-Budhraja

Amway Indien laut CEO Anshu Budhraja auf Wachstumskurs

Laut einer Meldung in der »ECONOMIC TIMES« befindet sich das Network-Marketing-Unternehmen Amway massiv auf Wachstumskurs in Indien. Bis 2025 sollen sich die momentanen Umsätze verdreifachen und eine Größenordnung in Höhe von 1 Milliarde Dollar erreichen. Damit würde Amway India künftig zu den drei Topmärkten des amerikanischen Direktvertriebsgiganten zählen.

Amway baut neue Fabrik in Tamil Nadu

Um dieses Ziel zu erreichen soll nicht nur die Rekrutierung neuer Vertriebspartner gesteigert werden, sondern Amway setzt ebenfalls auf den Ausbau seiner Onlinepräsenz, um zusätzlich Dynamik zu erzielen, so Anshu Budhraja, CEO von Amway India.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Eine weitere Strategie, die Umsatzziele zu erreichen, ist die Einführung neuer Produktgruppen, die in der neuen Fabrik in Tamil Nadu produziert werden sollen. Gegenwärtig ist Indien der siebtgrößte Markt für Amway, der jährlich um rund 20 Prozent wächst.

Zum jetzigen Zeitpunkt werden 35 Prozent aller Umsätze über das Internet erzielt und 65 Prozent in den rund 140 Xpress Pick and Pay-Läden. Auch hier soll die Zahl der Abholcenter von 140 auf 500 Läden landesweit erhöht werden.

Die Amway India Enterprises (P) Ltd, mit Sitz in New Delhi, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Amway, Michigan, USA. In 2018 betrug der weltweite Umsatz von Amway 8,6 Milliarden Dollar, womit das Unternehmen unangefochtener Marktführer unter den MLM-Firmen ist.

Hier geht es zum Unternehmensprofil