Amway-Rumänien-2018

Amway Rumänien 2018

In Osteuropa wächst das Geschäft von Branchenprimus Amway. In Rumänien und Bulgarien konnte das Network-Marketing-Unternehmen mit Headquarter in Ada, Michigan, USA, im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 101 Millionen Lei in Landeswährung erzielen, was einem Umsatz in Höhe von rund 21,64 Millionen Euro entspricht.

Umsatzsteigerung betrug 11 Prozent

Zuständig für die Märkte in Rumänien, Bulgarien und Griechenland ist General Managerin Ioana Enache, die von der Zentrale im Zentrum von Bukarest aus agiert. Enache ist es gelungen in der Region die Umsätze gegenüber 2016 um 11 Prozent zu steigern und wurde dafür entsprechend ausgezeichnet.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

In 2016 betrugen die Direct-Selling-Umsätze laut Angaben der WFDSA rund 360 Millionen Dollar und in Bulgarien knapp 87 Millionen Dollar.

Hier alle WFDSA Umsätze weltweit abrufen

Weltweit konnte Amway in 2017 einen Umsatz in Höhe von 8,6 Milliarden Dollar erzielen.

Hier geht es zum Unternehmensprofil