Avedisco-Giovanni-Paolino-2019

Avedisco I Giovanni Paolino

Auch in 2018 bewegen sich die Umsätze im MLM / Network Marketing und klassischen Direktvertrieb in Italien auf einem stabilen Niveau, wie der italienische Direktvertriebsverband AVEDISCO, dem rund 40 Unternehmen angehören, bekannt gab. Insgesamt konnten die Mitgliedsunternehmen 2018 einen Umsatz inklusive Mehrwertsteuer in Höhe von 689 Millionen Euro erzielen.

Italien belegt im Direct-Selling-Europaranking den vierten Platz

Im Jahr 2018 belegt Italien im Direktvertriebsranking in der Europäischen Union Platz vier hinter Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Der Gesamtumsatz, der in Italien von MLM/ Network-Marketing- und klassischen Direktvertriebsunternehmen erzielt wurde, betrug laut WFDSA 3,31 Milliarden Dollar.


Der Umsatzanteil der im Verband organisierten Unternehmen betrug 2016 rund 655 Millionen Euro, 2017 (703 Millionen Euro) und 2018 (689 Millionen Euro).

AVEDISCO-Unternehmen I Umsatz nach Produktgruppen

Gebrauchsgüter: 5,98 %

Nutrition / Ernährung: 71,20 %

Kosmetik und Modeaccessoires: 9,47 %

Konsumgüter: 1,98 %

Textil: 2,83 %

Dienstleistungen: 1,30 %

Sonstige: 7,24 %

AVEDISCO existiert seit 1969 und ist der älteste italienische Verband, der die Interessen von Direktvertriebsunternehmen in Italien vertritt. Präsident ist Giovanni Paolino (Eismann), Vizepräsident ist Fabrizio Suaria (Amway Italien). Sitz des Verbandes ist in Milano.

Der Verband, der 2019 sein 50-jähriges Bestehen feiert, wurde von der WFDSA (die mehr als 60 Direktvertriebsverbände und deren verbundene Unternehmen vertritt) mit dem prestigeträchtigen Goldstatus ausgezeichnet. Die Ehrungsurkunde wurde am 24. Mai von Präsident Magnus Brännström verliehen und ist eine wichtige Anerkennung für das ständige Engagement des Verbandes bei der Förderung des Direktvertriebs.

Foto I Magnus Brännström / Giovanni Paolino

Hier geht es zu den Umsätzen in Europa