livinflow-Axel-Krämer-2019

livinflow GmbH I Axel Krämer

Was kann einem Start-up wie livinflow aus Bensheim in Südhessen Besseres passieren als ein Chief Operating Officer (COO), der sämtliche Aspekte des Direktvertriebsgeschäfts kennt? Axel Krämers Background von knapp einem Vierteljahrhundert in zwei konträr ausgerichteten MLM-Unternehmen ist ihm selbst Anspruch und Verpflichtung zugleich.

Karrierestart bei Nu Skin Enterprises

„Als ich vor knapp 25 Jahren zu Nu Skin kam, hatten wir einen PC mit Internetzugang“, blickt der heutige COO von der livinflow GmbH zurück. „Es gab eine Bildschirmtextseite (Vorläufer des Videotextes), Genealogy-Reporte auf Print, alles per Post und am Walk-In konnte man die Produkte gegen Cash abholen. Heute ist alles digital. Den Spirit des Geschäfts hat dies nicht verändert, die Rituale schon.“


Die aus Provo, Utah, USA stammende und an der New Yorker Börse notierte Network-Company betrat damals den deutschen Markt: „Während meiner zwölf Jahre im Unternehmen durchlief ich alle Bereiche bis hin zum Hauptverantwortlichen für Sales Central Europe. Ich war an der Einführung einer neuen Produktlinie und mehreren Ländereröffnungen beteiligt.“

Zweistellige Millionenumsätze mit Stampin´ Up! erzielt

2007 ging es dann zu Stampin´ Up! aus Riverton, Utah, USA. „Hier kam ich als Director Europe zur Eröffnung des deutschen Markts an Bord“, schildert Krämer seinen Beginn. „Verantwortlich für etwa 20 Angestellte ging es innerhalb von zehn Jahren von null auf einen zweistelligen Millionen-Jahresumsatz.“

Die Stempel- und Bastelprodukte wurden über Homeparties vermarktet. „Das war eine vollkommen andere Herangehensweise als vorher bei Nu Skin“, erläutert der Direktvertriebsbegeisterte. „Und wir expandierten innerhalb Europas weiter.“ So komplettierte er seine Branchenkompetenz.

Seit 2017 COO der livinflow GmbH

„Als ich 2017 Joachim Steffen, den Gründer von livinflow, kennenlernte, begeisterten mich nicht nur dessen Visionen und Pläne für ein innovatives, digitales Start Up“, so der Hobbyflieger. „Ich startete im Oktober 2017 als COO, weil ich hier meine Erfahrungen aus einer »Business driven « und einer »Product driven« Company gleichermaßen einbringen konnte.“

livinflow-Joachim-Steffen-und-Axel-Krämer

livinflow GmbH Joachim Steffen und Axel Krämer

livinflow steht für fairen Teamaufbau und starkes Endkundengeschäft. „Dies erreichen wir durch unsere kostenlosen Apps, persönliche Empfehlung und für uns entwickelte Produkte“, hebt er ein Alleinstellungsmerkmal hervor. „Ich selbst bin sehr direkt und gerne mit dem Vertrieb zusammen, der durch das Feedback der Kunden gleichzeitig Marktforschung ist.“

Hinzu kam, dass Joachim Steffens Story Krämer an die seines Vaters erinnerte. „Meinem Vater ging es mit Anfang 50 so schlecht, dass er nicht mehr arbeiten konnte“, schildert der COO die damaligen Umstände. „Unser Familienleben war für lange Zeit eingeschränkt. Das prägte mich in jungen Jahren stark und auch deswegen bin ich sehr produktaffin.“

Partner für die Berater

Axel Krämer und Gründer Joachim Steffen sehen sich als Partner ihrer Berater: „Wer jetzt mit uns gemeinsam starten will, hat die Chance, livinflow mitzuprägen. Ende dieses Jahres werden wir Einladungen an Vertriebspartner der ersten Stunde verschicken, unserem Founders Circle beizutreten.“ Gerade für Profis ein extra Bonbon seitens des Innovators, der während der nächsten Monate und Jahre in mehreren Phasen stark wachsen will. (FW)

Hier geht es zum Unternehmensprofil