bofrost-direktvertrieb

Das Direktvertriebsunternehmen bofrost wurde 1966 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Straelen am Niederrhein und gehört zweifelsohne zu den Schwergewichten unter den Mitgliedsunternehmen im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland.

Mit 239 Niederlassungen in 13 europäischen Ländern ist bofrost der europäische Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten. Rund 4,1 Millionen Kunden, davon rund 2,5 Millionen allein in Deutschland, lassen sich die tiefgekühlten Lebensmittel direkt nach Hause liefern.

Die knapp 3.300 Verkaufsfahrer des Unternehmens können durchschnittlich 650 Produkte anbieten, die direkt nach Hause geliefert werden. In 2014 konnte mit diesem Homelieferservice ein Umsatz in Höhe von 461 Millionen Euro in Deutschland erzielt werden.

Neue Kunden werden entweder über Empfehlungen oder durch die Verteilung von Katalogen gewonnen. Im Grunde genommen ist der bofrost-Mitarbeiter ein Verkaufsfahrer, der fest angestellt und sozialversichert ist. Neben dem monatlichen Gehalt gibt es attraktive Prämien, so das Unternehmen.

Für echte Networker, die auf Multiplikation und auf einen internationalen Geschäftsaufbau setzen, scheint das Unternehmen bofrost nicht wirklich die richtige Adresse zu sein. Allerdings soll es auch die Möglichkeit geben als „Neukunden-Werber“ tätig zu werden, was wohl damit verbunden ist zahlreiche Klingelknöpfe in Wohngebieten zu drücken und möglichst viele Bestellungen aufzunehmen. Wie der Job dotiert ist, ist leider nicht bekannt.

bofrost ist Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland. Von 2001 bis 2015 war der heutige CEO der LR Health & Beauty GmbH, Dr. Thomas Stoffmehl, für das Familienunternehmen bofrost tätig. Im  Oktober 2016 wurde Stoffmehl zum Chairman der SELDIA für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Foto: bofrost

Hier geht es zum Unternehmensprofil