Dr-Juchheim-Christine-Azzalini-2019

Dr. Juchheim Produkte werden von Christine Azzalini in Kanada vorgestellt.

Als Mitglied einer Delegation des Verbands Deutscher Unternehmerinnen e. V. (VDU) wird Christine Azzalini Mitte September nach Edmonton und Vancouver in Kanada reisen. Hier nimmt sie vom 14. bis 19. am Business-Networking mit kanadischen Unternehmerinnen teil. Auf ihrer Tagesordnung steht auch die Vorstellung der Juchheim-Geschäftsidee, womit der Bekanntheitsgrad des Unternehmens aus Oberhaching, Deutschland, wohl auch im angloamerikanischen Raum steigen dürfte.

Network Marketing ist ein Geschäftsmodell für alle

Und weil diese Idee ein Angebot an alle Menschen ist und von überall auf der Welt aus umgesetzt werden kann, bleibt Christine Azzalini noch eine Woche länger in Kanada: „Vom 20. bis zum 26. September können sich Interessenten außerhalb des Business-Networking-Kreises über Juchheim informieren.“ Sie ist davon überzeugt, dass die Zukunft einfachen, von jedermann umsetzbaren Konzepten ohne finanzielle Risiken gehört.


Die erfolgreiche alleinerziehende Unternehmerin ist ständig auf dem Sprung. Entsprechend kostbar ist ihre Zeit: „Es geht von Termin zu Termin.“ Trotzdem hielt sie inne, als auf ihrem gradlinigen Weg ein Aufleuchten von der Seite ihre Neugier weckte. „Ich musste nachsehen, um was es sich handelt“, blickt die Lörracherin zurück. „Im Juli 2018 entdeckte ich Juchheim „Made in Germany“, im Dienst der Menschen, von einem deutschen Arzt geschaffen. Dieses Geschäftskonzept fasziniert mich bis heute wie ein Juwel!“

Nahezu zwangsläufig entschied sie sich für ihren zweitberuflichen Start als selbstständige Partnerin. Wann allerdings der Markt in Kanada eröffnet wird, ist noch ungewiss, denn auf der Expansionsliste der Dr. Juchheim GmbH dürften ab 2020 wohl erst einmal einige europäische Länder stehen. (FW)

Hier geht es zum Profil