Organo-Gold--Bernardo-Chua

Organo Gold wurde 2008 von Bernardo Chua gegründet

Das Network-Marketing-Unternehmen Organo Gold wurde 2008 von Bernardo Chua in Kanada gegründet und sorgte damals mit dem Vertrieb von Kaffee in der Kombination mit dem Ganoderma lucidum oder auch Reishi Pilz für Furore in der MLM-Branche. Die Marketingidee des Unternehmens, Geld mit dem Trinken von Kaffee zu verdienen, kam in den Pioniertagen an und sorgte für eine Momentumwelle, die in der Folge zahlreiche Kaffeemillionäre hat entstehen lassen.

Chua hat die Geschäftsidee von Gano Exel kopiert

Die Idee, Kaffee mit Ganoderma lucidum zu kombinieren, war eigentlich nicht neu und hatte seine Ursprünge bei dem Unternehmen Gano Exel, das von Leow Soon Seng in Malaysia gegründet wurde und den eigentlichen Ganoderma-Boom ab 1995 auslöste.

Ab 1996 kam der erste Kaffee von Gano Exel in der Kombination mit dem Heilpilz auf den Markt. Nur ein Jahr später begann die globale Expansion und 2002 wurde der US-Markt von Gano Exel eröffnet. Hier kam Bernardo T. Chua ins Spiel, der wie Leow Soon Seng ebenfalls aus den Philippinen kommt.

Chua arbeitet anfänglich bereits auf den Philippinen als Manager für Gano Exel und verfügte somit über alle Informationen hinsichtlich des Anbaus des Ganoderma lucidum und der Zusammensetzungen der Produkte.

Bernardo T. Chua war dann für die Markteröffnungen von Hongkong, Kanada und den USA zuständig, wo er die Position des „President“ von Gano Exel bekleidete. Im Jahr 2004 kam es dann zu Problemen mit der FDA hinsichtlich von Gesundheitsaussagen, die Gano Exel Berater über die Wirkungsweise hinsichtlich des Reishi Pilz machten.

2008 war die Geburtsstunde von Organo Gold

Im Jahr 2008 gründete Chua dann sein eignes Unternehmen mit dem Namen ORGANO GOLD ™, das 2015 in ORGANO ™ umbenannt wurde. Die Produktpalette bestand aus diversen gefriergetrockneten Kaffeesorten, die allesamt mit dem Heilpilz Ganoderma lucidum angereichert waren.

Als Mitbegründer und Masterdistributor kümmert sich Shane Morand um die Entwicklung des Vergütungsplans, das Verkaufstraining und die globale Expansion. 2010 wird dann Holton Buggs zum Chief Visionary Officer ernannt, der dem Vertrieb auch als „Multi-Million-Earner“ präsentiert wird.

Hat Organo die besten Zeiten hinter sich?

Das „Kaffee-Network“ scheint allerdings die besten Zeiten hinter sich zu haben. Organo Gold ist international mit großem Trommelwirbel gestartet und konnte bereits in 2011 einen Umsatz in Höhe von 94 Millionen Dollar erzielen. Auf der DSN 100 Liste belegte Organo Rang #73 unter den umsatzstärksten Direct-Selling-Unternehmen und die Momentumwelle war gezündet.

Auch in 2012 ging es weiterhin bergauf und die Umsätze stiegen auf 170 Millionen Dollar an und erreichten 2013 scheinbar mit einem Umsatz in Höhe von 215 Millionen Dollar den Zenit. 2014 tauchte Organo letztmalig mit einem Umsatz in Höhe von 214 Millionen Dollar auf der DSN 100 Liste auf und gibt sich seitdem relativ bedeckt, was die Veröffentlichung von Umsatzzahlen betrifft. Insofern unterstreicht dies die Annahme und die zahlreichen Gerüchte, dass die Umsätze massiv eingebrochen sind, was sicherlich auch eine Folge zahlreicher Ausstiege von bekannten und umsatzstarken Führungskräften war.

Kommt der Relaunch in Deutschland und Österreich?

In Deutschland, Österreich und in der Schweiz gibt es nur wenige nennenswerte Vertriebsaktivitäten und das Unternehmen sowie seine Produkte sind relativ unbedeutend in der deutschsprachigen Network-Marketing-Landschaft. Der Zeitpunkt für einen Relaunch scheint daher eigentlich ideal, denn mittlerweile sollte ORGANO ™ seine europäische Logistik inklusive der Produktzulassungen im Griff haben.

Hier geht es zum Unternehmensprofil