Thai-Direct-Selling-Association-Präsident-Suchada-Theeravachirakul

Der Direktvertrieb in Thailand erholt sich marginal um 2 bis 3 Prozent im ersten Quartal 2017, gab Suchada Theeravachirakul, Vorsitzende der Thai Direct Selling Association (TDSA), in einer Pressemeldung bekannt.

Nach einem Allzeithoch im Jahr 2013 mit einem Umsatz in Höhe von 3,08 Milliarden Dollar sind die Umsätze auf 2,8 Milliarden in 2014 und auf 2,7 Milliarden Dollar in 2015 gesunken. International lag Thailand auf Rang 13 der weltweit umsatzstärksten Länder im Direct Selling.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Von einer echten Erholung kann allerdings noch keine Rede sein, denn der thailändische Markt ist schwierig, schnelllebig und von Korruption geprägt.

Zahlreiche illegale Pyramiden- und Krypto-Ponzisysteme machen es für die klassischen Direktvertriebe und Network-Marketing-Unternehmen nicht gerade einfach, die Umsätze zu halten und zu stabilisieren.

Dennoch gilt Thailand als Eldorado für MLM-Unternehmen. Der Organisationsaufbau geht rasant und die Thailänder sind immer für neue Geschäftsideen offen.

Größte Stadt des Landes ist die Millionenmetropole Bangkok. Thailand hat rund 68 Millionen Einwohner, die zu 75 Prozent ethnische Thais sind und zu 14 Prozent Chinesen.

Hier geht es zu den MLM-Topmärkten weltweit

Foto: Thai Direct Selling Association – Präsident Suchada Theeravachirakul