Rain-International-Jay-Noland

Vom 23. bis zum 24.7.2016 fand in Eindhoven, Holland, ein zweitägiger „Millionärs-Workshop“ mit Jay Noland statt. Rund 550 Geschäftspartner von Rain International sind aus ganz Europa angereist, um das Training nicht zu verpassen.

Die Begeisterung war groß und das Thema heiß, denn Network Marketing kann das Vehikel zur ersten Million sein, insofern man über die richtige Einstellung, entsprechende Fähigkeiten und die notwendige Disziplin verfügt. Aber noch etwas kann am „Millionärselixier“ ausschlaggebend sein und das ist der richtige Mentor, denn der Wunsch allein reicht oft nicht aus, um finanziell unabhängig zu werden, da das Geschäft auch seine Tücken hat.

Gute Voraussetzungen und Chancen hat man schon einmal, wenn das Unternehmen neu in einem Kontinent oder einem Land startet, die Produkte funktionieren und einen Nutzen bringen, also eine echte Nachfrage vorhanden ist oder man sogar einen neuen Trend setzen kann. Alles scheint bei Rain International der Fall zu sein und zusätzlich kommt ein sich langsam steigerndes Momentum hinzu, was in den nächsten Monaten, wie ein zugeschalteter Turbolader wirken könnte.

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist das Management und auch hier scheint Rain sich gut zu positionieren und kann sogar mit „Special-Trainings“, wie einem Millionärs-Workshop aufwarten, den ein Jay Noland glaubwürdig und authentisch mit Inhalten zu füllen vermag und der vor allem Lektionen beinhaltet, die aus der Praxis stammen.

MLM-Millionär zu werden, erfolgt auf freiwilliger Basis!

Wie immer ist natürlich die Umsetzung der Trainingsinhalte, die zur Erreichung der ersten MLM-Million führen könnten, ein freiwilliges Unterfangen, aber Noland ist einer, der „Dampf“ macht, der inspiriert, der umsatzorientiert agiert, jemand der Sog erzeugt, konfrontiert, Anregungen gibt und in der letztendlich die Augen öffnet, sodass die Erfolgsaussichten bei konsequenter Umsetzung der Lerneinheiten steigen könnten.

Die Ausbildung der Führungskräfte, also das „Leadership-Building“, scheint sich Rain explizit auf die Fahne geschrieben zu haben und im Resultat gab es in den letzten Monaten zahlreiche Qualifikationen, wobei ebenfalls die ersten Topverdiener zu entstehen scheinen, die sich vom Einkommen her monatlich zwischen 10.000 bis 20.000 Euro bewegen.

Rain verstärkt jetzt die Aktivitäten in Deutschland

Zwar war „Eindhoven“, mit knapp 550 Teilnehmern der bislang größte Workshop in der Geschichte von Rain, der in Europa stattfand, aber die aus Deutschland stammenden Berater waren eindeutig in der Minderheit.

Das soll sich jetzt ändern und in Kürze wird die Einführung eines neuen Online-Marketingsystems geplant, sowie eine Stärkung der Präsenz über Veranstaltungen. In Deutschland ist Rain noch so gut wie unbekannt und könnte für zahlreiche Networker, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, eine gute Adresse sein.

Rain International wurde 2011 in Utah gegründet und vertreibt Nahrungsergänzungen auf der Basis von „Samen“ oder „Seeds“, was einem neuen Marketingansatz im MLM entspricht. Founder und President von Rain International ist Byron Belka, während Jay Noland zuständig für den internationalen Vertriebsaufbau ist.

In Europa besteht das Management aus Aaron Palmer (Director Europe), Pal Istok (Regional Sales Manager Italien/Rumänien), Oliver Szobonya (Regional Sales Manager Ungarn/Slowakei/Polen) und Carsten Marx (Regional Sales Manager Westeuropa).

Hier geht es zum Unternehmensprofil

Hier geht es zur Facebook-Galerie „Millionärs-Workshop“

Bitte kommentieren Sie die Fotos und teilen Sie die Galerie, damit zahlreiche Menschen an den Impressionen teilhaben können.