Kannaway-USA-Hanka-und-Franz-Pollak

Kannaway I Hanka und Franz Pollak sind bodenständig geblieben

Die Erfolgsgeschichte von Hanka und Franz Pollak mit Kannaway aus San Diego, USA basiert auf Teamspirit. In den zwei Jahren bei der 100 Prozent Tochter der Medical Marijuana, Inc. (OTC: MJNA), wurden gut 12,5 Millionen US-Dollar Umsatz generiert. Damit ist das Team Pollak inzwischen Europas Nummer Zwei des auf CBD-Produkte spezialisierten Networks und unter den TOP 5 weltweit.

Rücklagen für die Ausbildung unserer Kinder

„Vor unserem Start mit Kannaway haben wir nie zu den ‚ganz großen Networkern‘ gehört“, betonen die dreifachen Eltern. „Wir kamen immer gut über die Runden. Jetzt aber sehen wir zum ersten Mal, was in zwei Jahren möglich ist, wenn Produkt, Konzept und Strategie zueinander passen. Bei uns können normale Menschen wie wir außergewöhnlich verdienen.“

Denn das bodenständig gebliebene Paar hat sein Leben nicht wirklich verändert: „Dank unseres auf rund 90 Frontlines und etwa 8.600 Partner gewachsenen Teams sind wir heute in der Lage, in Immobilien zu investieren. Es ist toll, Rücklagen für die Ausbildung unserer Kinder bilden zu können und gleichzeitig Menschen aus unserem Umfeld zu unterstützen.“

Nah an den Leuten sein

Der Erfolg der sympathischen Eheleute ist auch auf die Betonung des Zwischenmenschlichen zurückzuführen. „Wer den Kontakt zu uns sucht, landet nicht bei einem Angestellten oder automatisierten Chatbot“, erklären beide. „Telefonate führen wir grundsätzlich selbst. Solche Prozesse delegieren wir nicht. Auch deshalb kennen wir so viele unserer Partner persönlich.“

Webinare werden immer live gehalten: „Nur so haben die Teilnehmer die Gelegenheit, Fragen zu stellen.“ Der Aufbau von Beziehungen steht im Vordergrund: „Dieses ‚nah an den Leuten sein‘ zieht sich wie ein roter Faden durch unser ganzes Team. Die Menschen schätzen den direkten Kontakt zu uns und die Ergebnisse sprechen für sich.“

Attraktives Sortiment mit CBD-Produkten

Wer an Bord kommt, wird sofort ins Arbeiten und Verdienen gebracht. „Themen wie Gesprächsführung, das richtige Ansprechen und Einladen von Interessenten werden direkt vermittelt“, erklärt Franz Pollak. „Ich stehe auch jederzeit für Dreierkonferenzen mit Interessenten zur Verfügung. Unser Tool für die ersten drei Monate wird bis in die Tiefe unserer Organisation dupliziert.“

Logisch, dass das Erfolgsduo auch international expandiert. In Russland und Deutschland formieren sich mittlerweile große Teams: „In Kroatien sowie Italien sind wir auch aktiv.“ Auch wenn der hauptsächliche Fokus auf Europa liegt, entstehen erste Partner in Vietnam und Japan: „Das attraktive Sortiment mit CBD-Produkten von Kannaway kommt uns dabei sehr entgegen.“

Offener für einen Plan B

Die Österreicher aus dem Waldviertel weiter: „Innerhalb unseres Teams gibt es bereits 50 Familien, die mit CBD-Produkten ein hauptberufliches Einkommen verdienen.

Kannaway-Hanka-und-Franz-Pollak-CBD

Kannaway I Hanka und Franz Pollak setzen auf „Family-Business“.

Auch Heilpraktiker und Therapeuten erzielen bei uns gute Umsätze.“ Noch interessanter wird das Business durch die momentane Corona-Krise.

„Immer mehr Arbeitnehmer und auch Unternehmer erkennen, wie unsicher ihre Existenz im traditionellen Erwerbsleben tatsächlich ist“, schildern beide ihre Beobachtungen. „Sie sehen, dass der Staat nicht jedem helfen kann und werden offener für einen Plan B.“

Auch die, für die ein zweites Einkommen sonst nie ein Thema war, wie Hanka und Franz Pollak feststellen konnten: „Wer dann mit uns den Schritt von Offline auf Online geht, stellt schnell fest, dass sich der persönliche Aktionsradius auf die ganze Welt erweitert.“ (FW)

Hier geht es zum Profil