Hannes-Thomsen-Jeunesse-Global-Ruby-Event

Jeunesse Global I Hannes Thomsen I Ruby

Genau ein Jahr benötigte Hannes Thomsen von seinem tatsächlichen Start mit dem US-amerikanischen Network-Marketing-Unternehmen  Jeunesse Global bis zur Qualifikation zum Ruby Director am 30. Juni 2020. Sein Team von rund 250 Partnern und sein Monatscheck von zuletzt knapp 14.000 US-Dollar stehen für überdurchschnittlichen pro Kopf Umsatz und daraus folgend ein sehr stabiles Geschäft.

Das Rad nicht neu erfinden

„Die ersten sechs Monate nach meinem Einstieg im Januar 2019 verschlief ich komplett“, schildert Hannes Thomsen seinen Anfang. „Aufgrund meiner früheren leitenden Position wollte ich ‚mein Ding‘ machen. Anfang Juli 2019 habe ich dann endlich begriffen, dass ich das Rad nicht neu erfinden muss.“

Von da an nahm das Geschäft des Bachelors in Pädagogik, Sport- und Ernährungswissenschaften sowie Masterabsolventen in Wirtschaftspädagogik stetig Fahrt auf: „Während der letzten sieben Monate habe ich dann Vollgas gegeben und es vom Sapphire Executive zum Ruby Director geschafft.“

Nicht mehr fremdbestimmt arbeiten

Für den sympathischen Kieler ist der Ruby Director  neben den letzten Stunden vor den Monatswechseln sein ganz persönliches Highlight. „Es macht Spaß mitzuerleben, wie stark sich die Menschen in den Teams gegenseitig unterstützen, wenn hier und da noch Umsatz für den nächsthöheren Rang fehlt“, erklärt er begeistert. „Lustlose Menschen gibt es hier nicht.“

Genau von solchen Leuten hatte Thomsen genug, als er ausgepowert seine Anstellung als Niederlassungs- und Bauleiter zum 31.12.2018 kündigte: „Nach einem ersten Gehversuch im MLM 2017 wollte ich nicht mehr für Dritte arbeiten oder wegen Urlaub fragen müssen.“

Eine Lösung für jede Herausforderung

Von Anfang an begeisterte den Leader das Arbeitsumfeld aus anders und frei denkenden Menschen, das er im Network Marketing vorfand: „Auf dem elterlichen Bauernhof lernte ich, was harte Arbeit und wenig Geld bedeuten. Dank der Disziplin, die mir so mit auf den Weg gegeben wurde, habe ich die Suche nach smarter Arbeit für mehr Geld nie aufgegeben.“

Hannes-Thomsen-Jeunesse-Global-Ruby-und-Andreas-Kueffner

Jeunesse Global I Hannes Thomsen und Andreas Küffner

Bei Jeunesse Global wurde der heutige Ruby schließlich fündig. „Der Support im NowOrNever Team, eingebettet in das Team Unity Global, liefert Lösungen für jede Herausforderung“, betont der frühere Angestellte. „Meine Upline aus Danien Feier, Andreas Küffner, Marco Wirth und Doro Fusenig sind meine persönlichen ‚Fanta 4‘!“

Selbst arbeitet der Norddeutsche ausschließlich mit Dreiercalls: „So kommen auch neue Teampartner schnell auf die Erfolgsschiene und lernen, während sie zuhören.“ Dabei stellt er grundsätzlich den Menschen in den Fokus: „Beim Erstkontakt muss das Bauchgefühl stimmen, denn im besten Fall arbeitet man langfristig zusammen.“

Klartext und 100 Prozent Support

Begünstigt wird eine solche Zusammenarbeit durch gutes Leadership. „Such Dir ein duplizierbares System und Menschen, die Dich so begeistern, dass Du täglich mit ihnen zusammenarbeiten willst“, rät der Unternehmer. „Take Action even when it’s scary – Lege los, auch wenn es unheimlich erscheint. Habe einfach Lust, Dich reinzuhängen.“

Hier geht es zum Profil