Herbalife-Umsatz-2016-Annual-Report-2016

Das 1980 von Mark Hughes in Kalifornien gegründete MLM-Unternehmen Herbalife konnte in 2016 einen Umsatz in Höhe von 4,488 Milliarden Dollar erzielen und verbesserte somit das Vorjahresergebnis um 0,4 Prozent. In 2015 betrug der Nettoumsatz 4,469 Milliarden Dollar.

Umsätze nach Regionen in Millionen Dollar

Herbalif Umsatz 2016 in Millionen Dollar
Region20162015Entwicklung in %
North America955,7879,5+8,7 %
Mexico446,6479,9– 6,9 %
South & Central America488,7569,7– 14,2 %
EMEA815,6755,1+ 8 %
Asia Pacific913,0938,6– 2,7 %
China868,8846,2+ 2,7
Gesamt4.488,44.469,0+ 0,4

 

Regionen und Länder im Überblick

Region: North America


Trotz der FTC-Ermittlungen und negativen Presse in den USA konnte der Umsatz von 879,5 auf 955,7 Millionen Dollar gesteigert werden, womit wohl niemand gerechnet hat. Der Nettoumsatz ist um 76,2 Millionen Dollar gestiegen. Allerdings werden die Umstellungen, die Herbalife von der FTC auferlegt wurden, erst Mitte 2017 Wirkung zeigen, denn dann läuft die Frist ab, die von der FTC eingeräumt wurde.  Das Unternehmen selbst geht von negativen Auswirkungen und somit Umsatzeinbrüchen in 2017 aus.

Region: Mexico

In Mexiko mussten Umsatzeinbrüche in Höhe von 33,3 Millionen Dollar gegenüber 2015 hingenommen werden, was einem Umsatzrückgang in Höhe von 6,9 Prozent entspricht.

Region: South and Central America

In der Region Südamerika betrug der Umsatzrückgang satte 14,2 Prozent gegenüber 2015, was einem Rückgang in Höhe von 81 Millionen Dollar entspricht. In Brasilien, dem stärksten Markt in der Region, ist der Umsatz um 66,9 Millionen Dollar auf 189,8 Millionen Dollar eingebrochen. Gegenüber 2015 entspricht dies einem Umsatzrückgang von 26,1 Prozent. In Peru konnte ein Umsatz von 64,4 Millionen Dollar erzielt werden.

Region: EMEA

In der Region EMEA ist der Umsatz um 60,5 Millionen Dollar auf 815,6 Millionen Dollar gestiegen, was einem Umsatzplus von 8 Prozent gegenüber 2015 entspricht.

Umsatz Italien: 138,8 Millionen Dollar – plus 8,5 Prozent.

Umsatz Spanien: 98,8 Millionen Dollar – plus 13,9 Prozent

Umsatz Russland: 105,9 Millionen Dollar – plus 5,5 Prozent

Umsatz England: 44,7 Millionen Dollar – minus 18,1 Prozent

Region: Asia Pacific

In der Asia Pacific Region wurde ein Umsatz in Höhe von 913 Millionen Dollar erzielt. Allerdings ist der Markt in Korea um 33,4 Prozent eingebrochen, was einem Umsatzminus in Höhe von 89,2 Millionen Dollar entspricht. In Indonesien konnten die Umsätze hingegen um 32,2 Prozent gesteigert werden.

Umsatz Südkorea: 177,8 Millionen Dollar – minus 33,4 Prozent

Umsatz Indien: 167,9 Millionen Dollar – minus 0,9 Prozent

Umsatz Taiwan: 127,4 Millionen Dollar – plus 1 Prozent

Umsatz Indonesien: 113,9 Millionen Dollar – plus 32,2 Prozent.

Region: China

In China erzielte Herbalife einen Umsatz in Höhe von 868,8 Millionen Dollar und konnte mit einem kleinen Umsatzplus von 2,4 Prozent punkten. Der chinesische Markt ist allerdings mit Vorsicht zu genießen und MLM-Systeme sind verboten. Waren müssen über Läden verkauft werden und ein Unternehmen benötigt für jede Provinz eine Lizenz.

Herbalife kann in folgenden Provinzen verkaufen:

Jiangsu, Guangdong, Shandong, Zhejiang, Guizhou, Beijing, Fujian, Sichuan, Hubei, Shanxi, Shanghai, Jiangxi, Liaoning, Jilin, Henan, Chongqing, Hebei, Shaanxi, Tianjin, Heilongjiang, Hunan, Guangxi, Hainan, Anhui, Yunnan, Gansu, Ningxia, Inner Mongolia und Xinjiang.

Umsätze nach Produktgruppen

Wie zu Gründerzeiten liegt die Fachkompetenz von Herbalife in der Gewichtsreduzierung. Satte 2,864 Milliarden Dollar werden mit „Weight Management“ Produkten umgesetzt.

Herbalife - Umsätze nach Produktgruppen in 2016
ProduktgruppenUmsatz 2016
Weight Management2.864,5
Targeted Nutrition1.062,8
Energy Sports Fitness268,4
Outer Nutrition110,4
Literature, Promotion-Material182,3
Gesamt4.488,4

 

Royalty Overrides bei 1,272 Milliarden Dollar

Exakt 28,4 Prozent oder 1,272 Milliarden Dollar wurden weltweit an „Royalty Overrides“ ausgeschüttet. Vergleichsweise hierzu betrug der Bruttoumsatz von Jeunesse in 2016 rund 1,4 Milliarden Dollar. Herbalife gehört damit zu den MLM-Unternehmen, dass in Summe zu den Topauszahlern im MLM gehört, was die Provisionen für den Vertrieb betrifft. Zumindest müssen andere Unternehmen erst einmal einen Umsatz in genannter Höhe erreichen.

Mit Stichtag zum 31.12.2016 hatte Herbalife 8.300 Angestellte weltweit, wovon 2.400 in den USA arbeiten.  CEO des Unternehmens ist Michael O. Johnson, der Mitte 2017 zurücktritt.

Hier geht es zum Unternehmensprofil