Herbert-Amrhein-Jeunesse

Seit nunmehr über 21 Jahren sind die beiden Vollblutunternehmer Claudia und Herbert Amrhein im Vertrieb tätig. Erstmalig ist das Unternehmerduo 2001 im Network Marketing gestartet und im Februar 2015 fiel die Entscheidung, bei dem MLM-Unternehmen Jeunesse einzusteigen. Innerhalb kürzester Zeit ist ein Team mit mehreren Tausend Partnern entstanden und bis Ende 2016 soll die Organisationsgröße auf rund 10.000 Partner international anwachsen.

Marketing ist ein wichtiger Faktor

Herbert Amrhein: „In den letzten zehn Jahren waren meine Frau und ich im Outdoor- und Management-Training aktiv tätig und zusätzlich hatten wir ein Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung, insofern war Marketing immer ein spannendes und notwendiges Thema für uns, mit dem wir uns als Unternehmer ständig beschäftigt haben, um neue Kunden zu gewinnen.

Hier geht es zum „Tell -Your-Story-Profil“ von Claudia & Herbert Amrhein

Im Network Marketing geht es nicht nur um das Unternehmen, die Produkte oder den Vergütungsplan. Jedes Unternehmen, das langfristig bestehen will, muss prinzipiell die Grunddisziplinen beherrschen, gute Produkte herzustellen und auszuliefern, Provisionen pünktlich auszuschütten und muss dafür Sorge tragen, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen stimmen und die Software mit der Vertriebsorganisationen verwaltet werden, einwandfrei läuft.

Das war es im Grunde genommen, der Rest ist Angelegenheit des Vertriebes. Hier lauten die primären Aufgaben für Umsatz zu sorgen und sich, um die Menschen zu kümmern, die sich im eigenen Team engagieren, um ihre Ziele zu erreichen, die in der ersten Phase oftmals finanzieller Natur sind.

In diesem Geschäft spielt die Komponente des Menschen eine ganz große Rolle. Neueinsteiger wollen an die Hand genommen werden und benötigen Betreuung, Führung und Inspiration. Hat jemand schon Erfahrungen im Network Marketing und kennt die Höhen und Tiefen dieses Geschäftes, dann geht es zumeist um das Thema der Persönlichkeitsentwicklung.

Entsteht „Persönlichkeit“, also ein eigener „Führungscharakter“, dann stellt sich mit dem richtigen Marketing auch der Erfolg ein, der ja immer einen ganzheitlichen Ansatz hat. Marketing in eigener „Sache“ zu betreiben ist gerade im MLM äußerst wichtig, denn „Menschen“ steigen bei „Menschen“ ein und das Unternehmen ist der Dienstleister, der für die oben genannten Aufgaben zuständig ist. Insofern ist es von äußerster Wichtigkeit den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern, denn Interessenten suchen nicht nach Unternehmen, sondern nach Menschen, bei denen diese in das Geschäft einsteigen können.

Oftmals ist der erste Eindruck, den man von einer Person gewinnt, entscheidend. Im Bruchteil einer Sekunde kann Sympathie, Ablehnung, Neugier oder Aufmerksamkeit entstehen, deshalb sollten Profis, die im Network tätig sind am eigenen Profil, am eigenen Image, an der eigenen Strahlkraft arbeiten. Ein Interessent sollte in wenigen Sekunden wissen, mit wem er es zu tun hat und sollte klar erkennen, was Sie zu bieten haben. Konzerne geben Milliarden aus, um Markenprodukte zu kreieren. Im Network Marketing sind Sie als Führungskraft Ihre eigene Marke, der „BRAND“, den es gilt, bekannt zu machen.“

Marketingtipps von Herbert Amrhein

  • Bleiben Sie immer authentisch
  • Machen Sie sich über Ihre Außenwirkung Gedanken
  • Betreiben Sie täglich Marketing in eigener Sache
  • Steigern Sie Ihren Bekanntheitsgrad
  • Erstellen Sie ein professionelles Facebook-Profil
  • Investieren Sie in einen persönlichen Webauftritt
  • Verwenden Sie nur professionelle Fotos
  • Erstellen Sie eine Checkliste über Ihr persönliches Stärkeprofil

Hier geht es zum „Tell -Your-Story-Profil“ von Claudia & Herbert Amrhein

Herbert und Claudia Amrhein sind für das MLM-Unternehmen Jeunesse tätig.