Arbonne-International-CEO-Jean-David-Schwartz

FOTO I Arbonne International I CEO Jean David Schwartz

Führungswechsel in der Chefetage von Arbonne International. Seit Ende Juni 2018 ist Jean-David Schwartz neuer CEO des Direct-Selling-Unternehmens Arbonne International aus Irvine, Kalifornien. Schwartz löst damit Kay (Napier) Zanotti ab, die 2009 zum Unternehmen kam und zuvor für Procter & Gamble tätig war.

Groupe Rocher besetzt Führungspositionen mit eigenen Leuten

Während ihrer Amtszeit führte Zanotti Arbonne durch einige der erfolgreichsten Jahre seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1980.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Der neue CEO Jean-David Schwartz kommt von der Muttergesellschaft Groupe Rocher, die Arbonne erst im März 2018 übernommen hat. Schwartz verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Branche und war zuletzt als CEO von Yves Rocher North America tätig.

Zusammen mit Schwartz wechseln zwei weitere Führungskräfte von Groupe Rocher zu Arbonne. Astrid Van Ruymbeke wird Chief Financial Officer und Vincent Taglioni übernimmt die Position als Vice President of Operations. Sowohl Van Ruymbeke als auch Taglioni sind seit mehr als einem Jahrzehnt bei Groupe Rocher.

Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz von Arbonne International 541 Millionen Dollar und das Unternehmen belegte Rang 38 auf der DSN-Umsatzliste. Momentan ist das Unternehmen mit Headquarter in Kalifornien in sieben Märkten tätig. Hierzu zählen USA, Kanada, Australien, Polen, Neuseeland, Taiwan und England.

Hier geht es zum Unternehmensprofil