Jeunesse-Indonesien-Kanwar-Bhutani

Vom 30. bis zum 31. Juli 2016 fand in Jakarta, Indonesien, die große Ländereröffnung von Jeunesse im Ritz Carlton unter der Ägide von Kanwar S. Bhutani, der zuvor für Tupperware und Avon als Präsident tätig war und nun die Geschicke für Jeunesse als President für „Asia Pacific and Africa & Middle East“ leitet, statt.

Das MLM-Unternehmen Jeunesse hat groß aufgeflaggt und so waren über 40 Diamonds und auch die „Presidential Diamond“ Topverdienerin Kim Hui, sowie rund 220 Vertriebspartner mit dem Titel eines „Sapphire“ in Jakarta anwesend, um sich Marktanteile im größten Inselstadt der Welt mit knapp 240 Millionen Einwohnern zu sichern.


Mit holländischen Kontakten in Indonesien Geschäft aufbauen

Exakt am 17. August 1945 erlangte Indonesien seine Unabhängigkeit von der niederländischen Kolonialmacht, insofern könnten Networker aus Europa von diesem Markt partizipieren, sofern ausreichend Kontakte zu Holländern bestehen.

Weltweit belegt Indonesien Rang 22 im Direct Selling

Der indonesische Markt ist äußerst interessant für Networker aus Europa, was sich allein schon darin dokumentiert, dass die bedeutendsten Führungskräfte aus den USA anwesend waren, um sich in Indonesien zu positionieren.

Rund 88 Prozent der Bevölkerung, also knapp 200 Millionen Einwohner, sind Muslime. Indonesien besteht aus 17.508 einzelnen Inseln, wobei 6.044 bewohnt sind. Größte Stadt ist Jakarta, hier leben knapp 10 Millionen Indonesier.

Weltweit belegte Indonesien in 2015 Rang 22 unter den größten „Direct Selling Nationen“ und laut Angaben der WFDSA wurde ein Umsatz in Höhe von 1,06 Milliarden Dollar von allen Unternehmen erzielt, die dem Verband angehören. Auf der Veranstaltung wurde angekündigt, das Indien einer der nächsten Märkte sein würde, der zur Ländereröffnung ansteht.

Das MLM-Unternehmen Jeunesse Global wurde 2009 von Randy Ray und Wendy Lewis gegründet und erzielte in 2015 einen Umsatz von über 1 Milliarde Dollar. Asien gehört zu den stärksten Regionen des Anti-Aging-Giganten aus Florida.

Foto: Kanwar S. Bhutani

Hier geht es zum Unternehmensprofil