Jeunesse-Global-Bora-Bora-2019

Jeunesse Global I Bora Bora 2019

Für rund 250 Vertriebspartner des aus Florida stammenden MLM-Unternehmen Jeunesse Global ging es Mitte Juni 2019 im Rahmen einer exklusiven Incentive-Veranstaltung auf die Südseeinsel Bora Bora. Bedingung für Teilnahme an der mehrere Tausend Dollar teuren Reise nach Polynesien war der Aktivstatus in der Position eines »Diamond Directors« oder höher.

Incentives fördern Zusammenhalt der Leader

Jährlich gibt Jeunesse zweistellige Millionenbeträge für Incentivereisen aus, um die weltweiten Topleader des Unternehmens nicht nur bei Laune zu halten, sondern auch um den Zusammenhalt und Austausch innerhalb der Teams zu fördern.

Jeunesse-Global-Bora-Bora-Wendy-Lewis-Fabian-Fitzner

Foto: v.l. Randy Ray, Diamonds – Fabian Fitzner, Veronika Fitzner, Wendy Lewis,

Aber nicht nur die Begegnungen und Gespräche mit den Gründern des Unternehmens, Wendy Lewis und Randy Ray, bleiben für die Teilnehmer unvergesslich, auch die »Location« hat mit ihren auf Stelzen gebauten Luxusbungalows, die sich wie auf einer Perlenkette aufgezogen am Meer entlang aufreihen, etliche »Highlights« zu bieten.

Neben Muschelromantik, polynesischen Südseeklängen, Feuertänzen und Hummer Buffet bietet Bora Bora türkisfarbenes Wasser, feinste, ja fast gepuderte Strände und somit natürlich ein extravagantes Lifestyleerlebnis. Der Ort hat Flair, ist einzigartig und kann ohne Weiteres als eines der letzten Paradiese auf diesem Planeten bezeichnet werden.

Allerdings hat der Südseezauber seinen Preis und wer es sich in einem Bungalow in erster Meereslinie gut gehen lassen will und dann zusätzlich das »Sharkdiving« oder die Begegnung mit den nicht ganz ungefährlichen »Stingrays« bucht, kann schnell auf 1.000 bis 2.000 Dollar pro Tag kommen.

Das »Four Seasons Resort« auf Bora Bora liegt in Sichtweite des Mont Otemanu, der eine Höhe von 727 Metern über dem Meeresspiegel erreicht und an den vulkanischen Ursprung des Atolls erinnert. Bora Bora liegt rund 260 Kilometer nordwestlich von Tahiti entfernt und soll 1777 von Cook entdeckt worden sein. Heute gehört das idyllische Fleckchen Erde politisch zu Französisch-Polynesien und ist als französisches Übersee-Territorium der EU angegliedert.

Hier geht es zum Resort