Kyäni-Founder-Kirk-Hansen-Jim-Hansen-tot

Kyäni Founder I Mitte Kirk Hansen I Rechts Jim Hansen

Laut einer Meldung der East Idaho News vom 30. November 2019 sind die Gründer des Network-Marketing-Unternehmens Kyäni, Kirk und Jim Hansen Jr. sowie anscheinend sechs weitere Familienmitglieder bei einem Flugzeugabsturz in South Dakota ums Leben gekommen. Eine Schockmeldung für alle Vertriebspartner des Unternehmens.

Tragischer Flugzeugabsturz in Privatmaschine

Der Absturz des Flugzeuges soll sich am Samstagnachmittag kurz nach dem Start vom Chamberlain Municipal Airport in South Dakota gegen 12.30 Uhr ereignet haben.


Insgesamt soll es neun Todesopfer, gegeben haben, darunter die prominenten Geschäftsleute Jim und Kirk Hansen, der Pilot, zwei kleine Kinder und vier weitere Männer. Drei weitere Flugpassagiere überlebten den Absturz wohl und werden in einem örtlichen Krankenhaus in Sioux Falls behandelt, teilte die ermittelnde Staatsanwältin Theresa Maule mit.

Zum Hansen-Imperium gehören die K & J Super Stores, das Ölunternehmen Conrad und Bischoff sowie das MLM-Unternehmen Kyäni, Inc., das 2005 gegründet wurde und in rund 60 Ländern tätig ist.

Bislang konnte die Ursache des Absturzes nicht ermittelt werden, aber es soll Unwetterwarnungen gegeben haben, die wohl ignoriert wurden.

Kirk und Jim Hansen Jr. gehörten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an und waren dort in herausragenden Positionen tätig.

Bericht: EastIdahonews.com

Kyäni Gründer Jim & Kirk Hansen