Mannatech-CEO-Alfredo-Bala

Mannatech I CEO Alfredo Bala

Das börsennotierte Network-Marketing-Unternehmen Mannatech konnte im vierten Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 44 Millionen Dollar erzielen. Gegenüber dem Q4 2017 entspricht dies einem Umsatzrückgang von fünf Prozent oder 2,3 Millionen Dollar. Hier betrug der Umsatz 46,3 Millionen Dollar.

40 Prozent der Umsätze gehen an den Vertrieb

Die Provisionen bezogen auf den Nettoumsatz betrugen von September bis Dezember 2018 40,2%, wobei die Kosten für Incentives bei 3,4 Prozent lagen.

Die allgemeinen Vertriebs- und Verwaltungskosten machten 8,5 Millionen Dollar aus und sanken gegenüber 2017 marginal um 200.000 Dollar. Insgesamt konnten die Lohnkosten und die Lagerkosten um jeweils 100.000 Dollar reduziert werden.

Die Rechts- und Beratungskosten sowie Reise- und Unterhaltungskosten im Zusammenhang mit gesponserten Firmenveranstaltungen sind hingegen leicht angestiegen.

Die Rekrutierungsraten gingen im vierten Quartal 2018 im Vergleich zum vierten Quartal 2017 um 2,4% zurück. Die Anzahl der neuen Vertriebspartner betrug im vierten Quartal 2018 20.000 gegenüber 21.000 in 2017.

Hier geht es zum Unternehmensprofil