Mary-Kay-USA

Im Jahre 1963 lieh sich Mary Kay Ash von ihrem Sohn Richard Rogers 5.000 Dollar, um ihr eigenes Unternehmen am Freitag, den 13. September 1963 zu gründen. Heute, über 50 Jahre später erzielt das Kosmetikunternehmen Mary Kay mehrere Milliarden Dollar Umsatz jährlich und hat in der Vergangenheit bereits Hunderte Frauen zu Millionärinnen gemacht.

Generation Young entdeckt Mary Kay

Wer allerdings glaubt, dass das Unternehmen aus Texas in die Tage gekommen ist, täuscht sich. Mary Kay’s Vice Presidentin of U.S. Marketing, Sara Friedman, gab im Januar 2016 bekannt, dass rund 47 Prozent der neuen Beraterinnen, die bei Mary Kay starten, zwischen 18 und 34 Jahre alt sind.

Im Geschäftsjahr 2014 konnte der Kosmetikgigant aus Texas weltweit rund 325.000 neue Geschäftspartnerinnen rekrutieren. In den letzten 15 Jahren lag die Rekrutierungsrate kontinuierlich bei 300.000 neuen Partnerinnen pro Jahr, eine beachtliche Quote, denn monatlich starten somit rund 25.000 Frauen ein Beautybusiness mit Mary Kay oder umgerechnet 833 pro Tag.

Die „Pink Ladys“ erzeugen nach wie vor Aufmerksamkeit durch die rosafarbene Fahrzeugflotte der Marke Cadillac und die Oldtimer, die in frühen Jahren als besonderes Incentive verschenkt wurden, sind heute ein Vermögen wert.

Weltweit beschäftigt Mary Kay über 5.000 Angestellte und verfügt eigenen Angaben nach über eine „Salesforce“ von circa drei Millionen Vertriebspartnerinnen. Die Umsätze sollen bei jährlich vier Milliarden Dollar liegen.

Hier geht es zum Unternehmensprofil