MLM-Staranwalt Jeffrey A. Babener verstorben

MLM-Staranwalt Jeffrey A. Babener verstorben

Am 17. März 2020 ist MLM-Staranwalt Jeffrey A. Babener im Kreise seiner Angehörigen in Portland, USA, verstorben. Die Sozietät Babener & Associates wurde 1984 von Jeffrey A. Babener gegründet und ist die erste Anwaltskanzlei in den USA, die sich explizit auf MLM-Recht spezialisiert hat. Mit dem Tod von Babener verliert die Branche einen der größten Insider, der auch Einblick hinter die Kulissen hatte und allseits für seine Expertise geschätzt wurde.

Das „Who’s who“ der Branche wurde von Babener vertreten


Babener kennt die MLM-Szene quasi seit ihrer Entstehung und so standen zahlreiche bekannte US-Unternehmen wie Avon, Amazon Herbs, TriVita, PrePaid Legal, Tupperware, Primerica, Arbonne, Longaberger, ACN, Amway, Team National, Herbalife, Discovery Toys, Nikken, Shaklee, NuSkin, Excel, Usana, Fuller Brush, Cell Tech, Enagic, Sunrider, Melaleuca, Nerium International und noch viele andere auf der Klienten-Liste des US-Anwalts.

Kevin Thompson: „Er war ein fantastischer Anwalt, ein starker fairer Konkurrent, ein Mentor und ein Freund, zu dem man aufsehen konnte.  Wir haben eine starke Stimme für die Branche verloren.“

Babener war Absolvent der University of Southern California Law School und war Mitglied der California und Oregon State Bars, sowie der Redaktion der University of Southern California Law Review. Weiterhin engagierte er sich in verschiedenen Ausschüssen der staatlichen und amerikanischen Anwaltskammer.

Als renommierter MLM-Anwalt und Insider wurde er in den letzten Jahrzehnten von zahlreichen Medien zum Thema Network Marketing interviewt und hat somit dazu beigetragen, das Image der Branche zu schärfen.