Nerium-International-Jeff-Olson-Asien

Das aus Texas stammende MLM-Unternehmen Nerium International galt bislang in seiner Expansionspolitik eher als verhalten. Das scheint sich jetzt zu ändern, denn CEO Jeff Olson will scheinbar die Milliarden-Dollar-Umsatzmarke in 2016 durchbrechen.

Nerium International wurde 2011 von Jeff Olson in Texas, USA, gegründet und gilt als härtester Verfolger und Konkurrent von Jeunesse Global, da beide Unternehmen auf Anti-Aging-Produkte setzen und um Berater kämpfen, die eine besondere Affinität zu dieser Produktgruppe haben.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Die Länderexpansion wird verstärkt

In 2015 erzielte Nerium einen Umsatz in Höhe von 516 Millionen Dollar und das nur in einigen wenigen Märkten, wie den USA, Kanada, Mexiko und Korea. Im Juli 2016 wurde mit Japan einer der umsatzstärksten Märkte für Direktvertriebe eröffnet, der noch in diesem Jahr knapp 150 bis 200 Millionen Dollar an neuem Umsatz einspielen könnte.

Nerium setzt somit auf eine verstärkte Präsenz im „Asia-Pazifik-Raum“, was auch an den geplanten Ländereröffnungen von Australien im September 2016 und von Hongkong, dessen Eröffnung noch für das vierte Quartal 2016 angekündigt wurde, abzulesen ist.

Hongkong ist das Tor für den chinesischen Markt

General Manager von Hongkong ist Eris Ching, der für das neue Office verantwortlich sein wird, das mitten im Stadtzentrum der Millionenmetropole in exponierter Lage entstehen soll. Hongkong, die einstige britische Enklave, ist heute das Tor zu China, denn von hier aus werden oftmals Produkte in den chinesischen Markt geschleust, was einem „Pre-Launch“ für China gleichzusetzen ist.

Mit über sieben Millionen Einwohnern auf 1104 Quadratkilometern und einem bedeutenden Wirtschafts- und Finanzsektor zählt Hongkong zu größten Metropolen der Welt.

Rund 95 Prozent der Einwohner Hongkongs sind chinesischer Abstammung mit überwiegend kantonesischer Muttersprache und hervorragenden Kontakten nach China, insbesondere im Network Marketing.

Ein Start von Nerium in Europa oder explizit in Deustchand, ist aller Wahrscheinlichkeit nicht vor Mitte 2017 absehbar.

Hier geht es zum Unternehmensprofil