Network-Marketing-Europa

Network Marketing in Europa I Die schlechtesten Länder für Networker

Wer im Network Marketing tätig ist und in Europa expandieren möchte, sollte wissen, in welchen Ländern das Geschäft boomt und welche Länder zu den Umsatz-Schlusslichtern laut WFDSA gehören. Die umsatzschwächsten Diret-Selling-Märkte Europas im Überblick.

Zypern ist Schlusslicht in Europa

Laut WFDSA-Umsatzstatistik wurde 2017 in Zypern ein Umsatz im Direct Selling in Höhe von nur 8,2 Millionen Dollar erzielt, womit die Republik und Insel im östlichen Mittelmeer zu den uninteressantesten europäischen Ländern für Networker gehören dürfte.


Aber auch Malta gehört mit einem Umsatz in Höhe von 10,88 Millionen Dollar nicht zu den Network-Marketing-Hochburgen in Europa, genauso wenig wie Slowenien. Hier betrug der Umsatz laut WFDSA 27 Millionen Dollar.

Etwas besser sieht es in Kroatien und Irland aus, hier betrugen die Umsätze jeweils über 40 Millionen Dollar in 2017.

Die Umsatz-Schlusslichter im Überblick

#29 Irland

#30 Kroatien 40

#31 Slowenien 27

#32 Malta 10,88

#33 Zypern 8,2

Die besten Network-Marketing-Länder in Europa