Jesper Nielsen I Annika-Plum

Jesper Nielsen I Annika Plum

Beim dänischen Schmuckvertrieb Jesper Nielsen setzt man auch weiterhin auf Angriff. Dabei steht für das Mitte März 2020 gestartete Unternehmen ein auf die Bedürfnisse seiner Schmuckbotschafterinnen zugeschnittenes Business im Fokus. Dies trifft auch auf die aktuell gestartete, bis zum Jahresende befristete Aktion zu, die das laufende Weihnachtsgeschäft ins Visier nimmt.

Ein besonderer Recruiting-Booster

„Auch unser Gründer und CEO Jesper Nielsen macht sich seine Gedanken, wie es mit Corona weitergeht“, betont Annika Plum, CEO der DACH-Region. „So kam ihm die Idee für einen besonderen Recruiting-Booster, der es bis Ende 2020 ermöglicht, für nur 69 Euro mit uns zu starten.“

Das bevorstehende Weihnachtsgeschäft steht dabei doppelt im Fokus: „Traditionelle, meist nicht digital aufgestellte Juweliere machen in dieser Zeit rund die Hälfte ihres Umsatzes für das Jahr. Ein zweiter Lockdown träfe sie hart, während unsere Botschafterinnen Schmuck als Geschenk über ihre personalisierten Onlineshops verkaufen können.“

Für ein Investment, das das eigene Weihnachtsbudget nicht antastet, erhalten Neustarter die Möglichkeit, die umsatzstärkste Zeit für Schmuck zu nutzen: „So bieten wir jedem die Chance der Selbstständigkeit als Alternative zu immer unsichereren Jobs.“

Mittlerweile auch in Singapur vertreten

Jesper Nielsen ist in über zehn EU-Ländern und mittlerweile auch in Singapur vertreten. Rund 2.400 Schmuckbotschafterinnen, davon fast 1.700 in Deutschland vertrieben den Schmuck des Network-Marketing-Unternehmens. (FW)

Hier geht es zum Profil