Nu-Skin-Enterprises-Inc.-Rich-Wood-CEO-2020

Nu Skin Enterprises Inc. I Rich Wood CEO I Umsatz 2019

Im Geschäftsjahr 2019 konnte das Network-Marketing-Unternehmen Nu Skin Enterprises, Inc. (NYSE: NUS) einen Umsatz in Höhe von 2,42 Milliarden Dollar erzielen, was einem Umsatzrückgang in Höhe von rund 9,67 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 entspricht. Im Geschäftsjahr 2018 betrug der Umsatz des Unternehmens aus Provo, Utah, noch 2,679 Milliarden US-Dollar.

China ist und bleibt Risikomarkt

Mit einem Umsatzrückgang in Höhe von 18 Prozent von 886,47 auf 722,52 Millionen Dollar ist China der Markt mit dem höchsten Umsatzverlust in 2019. Außer in Japan, hier betrug das Umsatzplus 2 Prozent, haben alle Regionen von Nu Skin Umsatzrückgänge hinnehmen müssen.

„Für das Jahr 2020 erwarten wir einen Umsatzrückgang in Festlandchina von 20 bis 25 Prozent und einen negativen Währungseffekt von 1 bis 2 Prozent“, sagte Mark Lawrence, Finanzvorstand des börsennotierten MLM-Giganten.

Umsatzprognose 2020 bei bis zu 2,3 Milliarden Dollar

Das Unternehmen geht derzeit davon aus, dass das Gesamtgeschäft erst im vierten Quartal 2020 wieder wachsen wird, da hier neue Produkte eingeführt werden sollen.

Im ersten Quartal 2020 wird ein Umsatz von 480 bis 510 Millionen US-Dollar erwartet und für das Geschäftsjahr 2020 liegt die Umsatzprognose bei 2,17 bis 2,30 Milliarden US-Dollar.

Nu Skin wurde 1984 von Blake Roney, Sandie Tillotson und Steve Lund in Utah gegründet und vertreibt Nahrungsergänzungen, Produkte zur Gewichtsreduzierung, Kosmetik, Anti-Aging-Produkte und Gesichts- und Körperpflegeprodukte.