Dr-Juchheim-Petra-Gomer-Presidents-Team

Dr. Juchheim I Petra Gomer, Presidents Team Member

Im Februar 2016 startete Petra Gomer als selbstständige Vertriebspartnerin der Juchheim GmbH aus Oberhaching bei München. Seit dem schrieb die ehemalige Managerin eines deutschen Festplattenherstellers eine außergewöhnliche Erfolgsstory. Im Februar 2018 qualifizierte sie sich für das Presidents Team. Mittlerweile hat die Topverdienerin eine Organisation von rund 3.800 Vertriebspartnern mit fünf weiteren Presidents Team Members aufgebaut.

Unter suboptimalen Voraussetzungen gestartet

Die Voraussetzungen, unter denen die Top-Führungskraft im Network-Marketing startete, sind mit suboptimal äußerst wohlwollend charakterisiert. „Ich war Amateurspringreiterin aus Leidenschaft“, blickt sie in die Vergangenheit. „Ein tragischer Unfall während der Pflege meines Pferdes veränderte alles.“ Mit zertretener Lunge und Rippen lag sie als alleinerziehende Mutter auf der Intensivstation.


Schon während ihrer einjährigen Genesung zeigte Petra Gomer, was alles möglich ist, wenn man seine Kräfte bündelt: „Ich nutzte diese Zeit für meine NLP Ausbildung.“ Als Folge ihres Unfalls ist sie auf ein Sauerstoffgerät angewiesen: „Trotzdem wollte ich mein Leben ohne finanzielle Einbußen weiter leben wie vorher.“

Dr-Juchheim-Petra-Gomer-Presidents-Team-2019

Petra Gomer ist seit dem Unfall auf ein Sauerstoffgerät angewiesen

Selbstbestimmung und freie Zeiteinteilung

Ihr stand der Sinn nicht nach Mitleid, sondern nach Selbstbestimmung. „2014 hatte ich meinen ersten Kontakt mit MLM. Die Möglichkeit der freien Zeiteinteilung war ideal für mich“, erinnert sich die Powerfrau. „Doch fand ich meinen Heimathafen erst, als ich Juchheim kennenlernte und hier noch einmal neu begann.“

Inzwischen hat sie akkumuliert über eine halbe Million Euro verdient. Die Mutter eines Sohnes versichert, dass sie schon viel früher aus einem Beschäftigungsverhältnis heraus ins MLM gewechselt wäre, wenn sie davon gewusst hätte: „Damals erhielt ich unabhängig von den gearbeiteten Stunden ein Jahresgehalt. Jetzt verdiene ich leistungsbezogen.“

Das WARUM? entscheidet

Probleme gibt es nicht. Es gibt nur Lösungen. „Ich rate allen Networkern, sich Gedanken über ihr WARUM? zu machen“, betont die ehemalige Managerin. „Wo wollen Sie, wann stehen? Wie sehen Ihre Zwischenschritte aus?“ Ist das WARUM? groß genug, ist alles möglich: „Aufgeben ist keine Option. Ich habe immer an mich, meinen Weg und meine Ziele geglaubt. Wenn ich das geschafft habe, können Sie es auch.“

Die in Hoisdorf, Nähe Hamburg, lebende Frankfurterin arbeitet sehr intensiv mit ihrem Team: „Menschen sind unterschiedlich, deswegen bevorzuge ich individuelle Coachings.“ Auch ihr Leitsatz spiegelt ihre Leidenschaft für dieses Business wider: „Es ist nicht nur ein Job, es ist die Liebe zu dieser Aufgabe und ich möchte von Herzen, dass meine Berater*innen diese Liebe und Begeisterung ebenso spüren.“

Die Leaderin betont, wie sehr sie die Kontakte zu vielen unterschiedlichen Menschen liebt. „Meine Unterstützung richtet sich nach den Bedürfnissen eines Neustarters. Ich lege Wert auf Teamfähigkeit, Loyalität, Ehrlichkeit, gegenseitige Wertschätzung und Klartext“, betont sie. „Neue Partner sollten es ernst meinen und Ausdauer mitbringen.“ Am Anfang steht immer ein Strategiegespräch, wo das WARUM? im Mittelpunkt steht, danach geht es direkt weiter mit der Zielplanung.

Wer mit seinem heute unzufrieden ist und weiß, wie sein Leben morgen aussehen soll, findet in Petra Gomer sicherlich eine ideale Mentorin. (FW)

Hier geht es zum Profil