Reliv-Founder-Sandy-&-Robert-L.-Montgomery

Reliv Founder Sandy & Robert Montgomery

Das Network-Marketing-Unternehmen Reliv International Inc. kündigte Ende Oktober 2020 einen Aktiensplit (Reverse Stock Split-Transaktion) an und gab gleichzeitig bekannt, dass das Unternehmen ein Delisting von der Nasdaq plant. Im Geschäftsjahr 2019 betrugen die Umsätze von Reliv rund 34 Millionen Dollar.

Anhaltende Umsatzrückgänge seit 2010

Die Reliv International Inc. mit Sitz in Chesterfield, USA, wurde 1988 von Sandy und Robert L. Montgomery gegründet und vertreibt Nahrungsergänzungsmittel und eine Reihe von RLV-Hanfextrakten in rund 13 Ländern.
Allerdings sind die Umsätze seit 2010 kontinuierlich rückläufig, weswegen sich das Management aus Transparenzgründen wohl auch für ein Delisting von der Börse entschieden hat. Während der Jahresumsatz von Reliv 2010 noch bei 78,7 Millionen Dollar lag, so erreichte dieser 2019 mit 34,3 Millionen Dollar einen absoluten Niedrigstand.

Der Aktiensplit wird im Rahmen des Plans des Unternehmens durchgeführt, seine Verpflichtung zur Einreichung regelmäßiger und aktueller Berichte und anderer Informationen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde gemäß dem Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung (die „Exchange Act“) und seine Stammaktien vom Handel an der NASDAQ Stock Exchange auszuschließen.
Das Unternehmen erwartet, dass die Aktiensplit-Transaktion am oder um den 29. November 2020 wirksam wird. Vor dem Datum des Inkrafttretens können Aktionäre weiterhin Stammaktien des Unternehmens an der NASDAQ Stock Exchange kaufen und verkaufen.

Jeder Handel mit Stammaktien nach dem Datum des Inkrafttretens der Aktiensplit-Transaktion würde nur bei privat ausgehandelten Verkäufen und möglicherweise an einem außerbörslichen Markt (einem „OTC-Markt“) stattfinden.