Nerium-International-Deutschland-Österreich-Thorsten-Mueller

Thorsten Mueller nicht mehr für Nerium International tätig

Seit dem 25. Oktober 2018 ist Thorsten Mueller nicht mehr als »General Manager Europe« für das Network-Marketing-Unternehmen Nerium International tätig. Bei dem einstigen Shootingstar-Unternehmen aus Texas, das 2011 von Jeff Olson gegründet wurde, scheint es momentan einige Krisenszenarien hinter den Kulissen zu geben, da es wohl in den letzten zwei Jahren zu massiven Umsatzeinbrüchen gekommen zu sein scheint.

Die Gerüchteküche brodelt im Hintergrund

Zwar müht sich das Unternehmen momentan redlich ab, bezahlte und positiv anmutende Pressemitteilungen in Umlauf zu bringen, die gute Stimmung verbreiten sollen, aber hinter den Kulissen und an der Vertriebsfront sieht die Realität wohl anders aus.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Weltweit werden seit Monaten Managementpositionen gestrichen und im Prestigemarkt Japan, soll das hochmoderne Brand Center, das sich in exponierter Lage von Tokio befand und erst Mitte 2016 eröffnet wurde, ebenfalls dem Rotstift zum Opfer gefallen sein.

Nach dem Abgang von Mark & Tammy Smith, die im Februar 2018 eine 100-Millionen-Dollar-Klage gegen Nerium eingereicht haben und nun für Jeunesse Global tätig sind, haben in der Folge zahlreiche andere namhafte Topleader ebenfalls Nerium verlassen.

Kam es zum Umsatzcrash bei Nerium International?

Zudem sorgen wohl weitere laufende Rechtsangelegenheiten mit Streitwerten in Millionenhöhe für eine anhaltende Verunsicherung unter den Vertriebspartnern. Mit Wirkung, wie es scheint, denn Gerüchten nach sollen die Umsätze des Unternehmens von 516 Millionen Dollar auf unter 200 Millionen Dollar in 2017 eingebrochen sein, was einem Umsatzcrash in Höhe von rund 60 Prozent entsprechen würde.

Hier geht es zum Unternehmensprofil