Tupperware-Joseph-Hara-und-Rick-Goings

Tupperware Headquarter I Joseph Hara und Rick Goings

Im Alter von 91 Jahren ist der ehemalige » President « von Tupperware, Joseph Hara, am 24.12.2017 in seinem Haus in Longwood verstorben. Unter der Ägide von Hara wurde Tupperware von 1960 bis 1980 nicht nur zum absoluten „Kultschüsselvertrieb“ in den Vereinigten Staaten, sondern konnte seinen weltweiten Siegesfeldzug antreten.

Joseph Hara prägte das Tupperware-Geschäft über drei Dekaden

Hara kannte das Geschäft von Tupperware von der Pieke auf an und lernte Tupperware Anfang der 1950er Jahre kennen. Bereits 1963 wurde er » Vice President of Sales « und 1966 » President « von Tupperware Nordamerika. Die Beförderung erfolgte dann 1971 zum » President « von Tupperware International.

+ + + PREMIUM WERBEANZEIGEN + + +

Nach über 35 Jahren beendete Joseph Hara im Jahre 1985 seine Karriere bei Tupperware. Im Jahr 2013 wurde Joseph Hara von Rick Goings in die Firmenzentrale eingeladen, wo bereits seine besonderen Verdienste für das Unternehmen gewürdigt wurden.

Rick Goings: „Joe Hara war für viele Jahre das Herz von Tupperware. Wenn er mit Menschen redete, berührte er sie sanft am Arm und schaute ihnen immer tief in die Augen. Seine Art mit Menschen umzugehen und Beziehungen herzustellen war einmalig. Er wird uns allen immer in Erinnerung bleiben und Vorbild sein.“

Seit 1997 ist Rick Goings, der 1946 geboren wurde, CEO und Vorstandvorsitzender der Firma Tupperware. Unter seiner Ägide machte das Unternehmen Milliardenumsätze und er selbst verdiente in den letzten fünf Jahren 43,6 Millionen Dollar.

Foto: Tupperware I Joseph Hara und Rick Goings

Hier geht es zum Unternehmensprofil