Network-Marketing--MLM-USA-Amerika-2017-Umsatz

Network Marketing / MLM Umsätze in den USA stagnieren

In 2017 betrugen die Umsätze im Network Marketing / MLM und dem klassischen Direktvertrieb laut der amerikanischen Direct Selling Association, DSA, in den USA 34,9 Milliarden Dollar. Insgesamt sollen in den USA 18,6 Millionen Vertriebspartner im Network Marketing tätig gewesen sein.

Stagnierende Umsätze im Ursprungsland des Network Marketings

Seit Jahrzehnten ist Amerika unangefochten die führende Nation im Network Marketing und von hier aus eroberte diese Vertriebsform den gesamten Planeten. Vielleicht war 2017 allerdings das letzte Jahr, in dem die USA den ersten Platz im weltweiten Umsatzranking behaupten konnten, denn auch im Direct Selling ist China unaufhaltsam im Vormarsch und wird Amerika wohl in 2018 überrundet haben, was die Umsätze und auch die Anzahl der Vertriebspartner anbetrifft.

Seit Jahren stagnieren die Umsätze und auch die Anzahl der Vertriebspartner, die im Network Marketing tätig sind und 2017 sind die USA vom Umsatz her und der Anzahl der Vertriebspartner fast wieder auf dem Stand von 2014.

Umsatz und Vertriebspartnerentwicklung USA 2014 – 2017

  • Jahr
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • Umsatz
  • 34,9
  • 35,54
  • 36,12
  • 34,47
  • Vertriebspartner
  • 18,6
  • 20,5
  • 20,2
  • 18,2

*Umsätze in Milliarden Dollar / Vertriebspartner in Millionen

Aufgehübschte US-Statistiken aus Angst vor FTC-Attacken

Von den angegebenen 18,6 Millionen Vertriebspartnern sind 13 Millionen allerdings nur Kunden, die angeblich zu Vorteilspreisen einkaufen. Hier ist davon auszugehen, dass es sich eher um inaktive Vertriebspartner handelt, die Waren im Rahmen eines üblichen Qualifikationsabos einkaufen.

Um allerdings den geänderten rechtlichen Anforderungen zu entsprechen, sind zahlreiche US-Firmen dazu übergegangen jene Vertriebspartner, die keinen anderen Partner für die Geschäftsidee gewinnen konnten, als Kunden zu qualifizieren, was alle Statistiken zwar aufhübscht, aber zur Makulatur werden lässt, denn üblicherweise haben MLM-Vertriebe je nach Unternehmen schätzungsweise zwischen 10 bis 20 Prozent Kundenumsätze und der größte Umsatzanteil wird durch die Vertriebspartner selbst erzielt.

Gesamtstatistik USA 2017

  • Gesamt
  • 18,6
  • Kunden
  • 13,0
  • Nebenberufler
  • 4,7
  • Full Time
  • 0,9

Dieser kosmetische Trick soll verhindern in das Visier der FTC – Federal Trade Commission zu geraten, wie dies bei Herbalife und Vemma der Fall war. Beiden Unternehmen wurde vorgeworfen ein illegales Pyramidensystem zu betreiben. Vemma hat die Attacke der mächtigen US-Behörde äußerst angeschlagen überlebt und Herbalife konnte den Kopf gegen Zahlung einer Strafe in Höhe von 200 Millionen US-Dollar aus der Schlinge ziehen.

Rund 900.000 hauptberufliche Networker in den USA

Rund 4,7 Millionen Geschäftspartner in den USA betreiben das MLM-Business nebenberuflich und circa 0,9 Millionen Partner sind sogenannte »Fulltime-Business-Builder«, also Vertriebspartner, die das Geschäft hauptberuflich ausüben.

In den USA sind 73,5 Prozent aller Vertriebspartner Frauen und 26,5 Prozent Männer. Zu den TOP 5 Bundesstaaten, in denen das Businessmodell am beliebtesten ist gehören Texas, Kalifornien, New York, Florida und Illinois.

Hier geht es zur Gesamtstatistik