Tupperware-Brands-Umsatz-2019

Tupperware Brands Umsatz Q1 2019 gesunken

Im ersten Quartal 2019 erzielte das an der Börse notierte Direct-Selling-Unternehmen Tupperware einen Umsatz in Höhe von 487,3 Millionen Dollar, was einem Umsatzeinbruch in Höhe von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In 2018 lag der Umsatz in den ersten drei Monaten bei 542,6 Millionen Dollar. Kein guter Quartalsstart 2019 für den Plastikschüsselhersteller aus Florida, der seit 2014 kein Rezept gegen die weltweit sinkenden Umsätze findet.

Umsatz weiter auf Talfahrt

Sollten die Umsätze auch im zweiten Quartal nicht anziehen, könnte sich das Jahresergebnis für 2019 bei einer Umsatzgröße unter zwei Milliarden Dollar einpendeln.

Allein in den USA und Kanada sanken die Umsätze um 17 Prozent, hauptsächlich bedingt durch geringere Zugänge neuer Vertriebspartner und weniger Aktivitäten der bestehenden Vertriebspartner. In Südamerika kam es zu Umsatzeinbrüchen von 20 Prozent und in Indien lag der Rückgang bei 49 Prozent. Mit einem durchschnittlichen Rückgang von 10 Prozent scheint Tupperware gut bedient zu sein, denn an vielen Fronten scheint es zu bröckeln.

Die Tupperware Brands Corporation gibt die Zahl der Vertriebspartner mit drei Millionen an, die längst nicht nur Tupperdosen verkaufen, sondern auch Schönheits- und Körperpflegeprodukte der Marken Avroy Shlain, Fuller Cosmetics, NaturCare, Nutrimetics und Nuvo.

Umsatz nach Regionen

  • Regionen
  • Europa
  • Asia Pacific
  • Nordamerika
  • Südamerika
  • Gesamt
  • Umsatz
  • 138,6
  • 156,1
  • 119,6
  • 73,0
  • 487,30

Alle Umsätze in Millionen Dollar